Schulen profitieren vom Konjunkturpaket II

HALTERN Der Startschuss für die Sanierungsoffensive an Halterns Schulen ist gefallen. Energetische Maßnahmen mit einer Investitionshöhe von 2,2 Mio. Euro sind geplant.

von Von Silvia Wiethoff

, 19.03.2009, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei den nun vorgelegten Vorhaben handelt es sich ausschließlich um zusätzliche Investitionsvorhaben, die nicht im neuen Haushalt berücksichtigt sind. Im einzelnen betrachtet wirken sie wenig spektakulär. Im Vordergrund stehen Fenster-, Dach- und Beleuchtungserneuerungen sowie die Fassadendämmung. Insgesamt aber sollen die Maßnahmen dem nachhaltigen Klimaschutz und damit den Zielen des Konjunkturprogramms Rechnung tragen. So werde auch bei der neuen Beleuchtung auf energiesparende Technik Wert gelegt, erklärte Klimpel. Bewilligungsbehörde für die von Haltern angeforderten Finanzhilfen ist die Bezirksregierung Münster. Nach einem Runderlass dürfen die Städte in NRW befristet bis 31.12.2010 Aufträge vereinfacht vergeben. So können Bauleistungen bis zu einer Mio. Euro per beschränkter Ausschreibung und bis 100 000 Euro per freihändiger Vergabe zugeteilt werden. Die meisten Vorhaben können nur in den Ferien ausgeführt werden.

Lesen Sie jetzt