Bildergalerie

Silberschmiede

HALTERN Zusammen mit anderen Mädchen lernte Antonia (12) bei Goldschmiedemeisterin Katja Osterhoff-Genz, wie sie schmucke Ringe und Anhänger selbst anfertigen kann. Und das war gar nicht so schwer..
19.10.2009
/
Antonia (l.) feilt fleißig an ihrem Stück Silber, Lina beobachtet sie aufmerksam.© Foto: Ilka Bärwald
© Foto: Ilka Bärwald
Hannas Ring ist schon fast fertig. Nun muss sie ihn noch auf einem speziellen Stein abschleifen.© Foto: Ilka Bärwald
Johanna (r.) malt ihr Motiv auf das dünne Silberplättchen, Katja Osterhoff-Genz zeigt derweil Kim, wie sie die Säge benutzen soll.© Foto: Ilka Bärwald
Auf einem Schamottstein lötet Goldschmiedemeisterin Katja Osterhoff-Genz die silbernen Ringe zusammen. Danach müssen sie in ein Säurebad.© Foto: Ilka Bärwald
Kim (v.l.), Antonia und Anna sowie Assistentin Nastia schauen der Expertin beim Löten genau auf die Finger.© Foto: Ilka Bärwald
© Foto: Ilka Bärwald
Antonia (12) ist stolz auf ihren selbstgeschmiedeten Silberring.© Foto: Ilka Bärwald
Antonia sägt mit Inbrunst die Schnittstelle ihres Ringes passend. Das filigrane Sägeblatt ist tückisch.© Foto: Ilka Bärwald
Der Hammer ist unverzichtbares Werkzeug beim Silberschmieden.© Foto: Ilka Bärwald
Solch hübsche Schmuckstücke können selbst geschmiedet werden - dafür bedarf es allerdings etwas Übung.© Foto: Ilka Bärwald
Bevor sich die jungen Künstlerinnen am Silbermaterial (vorne) versuchen dürfen, dient ihnen das günstigere Kupfer als Übungsstoff.© Foto: Ilka Bärwald
Goldschmiedemeisterin Katja Osterhoff-Genz zeigt Kim (l.) und Anna, wie man aus einem länglichen Stück Silber einen Ring formt - mit dem richtigen Gerät und Muskelkraft.© Foto: Ilka Bärwald
Schlagworte