Wer an Silvester altes Feuerwerk abbrennen will, sollte besondere Vorsicht walten lassen. © picture alliance/dpa
Polizeikontrollen

Silvester in Haltern: Ordnungsbehörden haben Corona-Regeln im Blick

Weihnachten verlief aus Sicht von Polizei und Ordnungsamt ruhig. Verkehrskontrollen und der Einhaltung der Corona-Kontaktbeschränkungen widmen sie Silvester ihre Aufmerksamkeit.

Die Stadtverwaltung appelliert an die Bürger, sich gerade an Silvester an die bestehenden Kontaktbeschränkungen zu halten. „Feuerwerk darf zwar nicht verkauft werden, es gibt aber kein generelles Böllerverbot“, sagt Stadtsprecher Georg Bockey. „Man sollte aber natürlich nicht beim Böllern in großen Gruppen zusammenstehen, es gilt auch hier, die geltenden Kontaktbeschränkungen einzuhalten.“

Vorsicht bei altem Feuerwerk

Wer Feuerwerk aus Altbeständen noch in diesem Jahr abbrennen möchte, sollte dabei außerdem besondere Vorsicht walten lassen, so Georg Bockey. „Das Verbot des Verkaufs dient ja auch dem Ziel, die derzeit stark beanspruchten Krankenhäuser nicht noch zusätzlich mit den Brandverletzen zu belasten.“

Mitarbeiter des Halterner Ordnungsamtes werden auch in der Silvesternacht unterwegs sein und stichprobenartig auf die Einhaltung der Beschränkungen achten. „Wir setzten aber auf die Vernunft der Halterner Bevölkerung, die sich bisher weitgehend umsichtig verhalten hat“, so Georg Bockey. „Es gilt natürlich weiterhin, die Verbreitung des Coronavirus durch Einhaltung der Beschränkungen einzudämmen.“

Verkehrskontrollen in der Silvesternacht

Die Polizei steht bereit, falls das Ordnungsamt Unterstützung benötigt. „Da greift unsere bewährte Kooperation“, so Georg Bockey. Das bestätigt auch Ramona Hörst, Sprecherin der Kreispolizeibehörde Recklinghausen. „Die Einhaltung der Corona-Auflagen fällt zunächst in die Zuständigkeit der Kommunen“, sagt sie. Auf Anforderung stehe aber auch die Polizei bereit, zu helfen.

Ansonsten bleibt vor allem die Verkehrsüberwachung im Fokus der Polizeiaktivitäten. „Wie in den Vorjahren auch, haben wir darauf in der Silvesternacht ein besonderes Augenmerk“, so Ramona Hörst.

Weihnachten keine besonderen Vorkommnisse

„Keine besonderen Vorkommisse“, meldete die Polizei im Kreis Recklinghausen mit Blick auf die Weihnachtsfeiertage. Die Festnahme eines Dülmener Autofahrers in Lavesum fiel in den Zuständigkeitsbereich der Polizei im Kreis Coesfeld. Auch das Halterner Ordnungsamt musste über die Feiertage nicht einschreiten.

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite
Jürgen Wolter

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt