Simone Fleck begeisterte im Alten Rathaus

HALTRN Wer sein Gesicht schon immer durchs Lachen mal straffen lassen wollte, war in Simone Flecks Kabarett "Körperwelken" genau richtig. Denn hier gab es eine gesunde Lach-Portion zur Feier des internationalen Frauentages im Alten Rathaus - danach ging keine(r) mehr mit Falten nach Hause.

von Von Julia Reidegeld

, 09.03.2009, 14:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Simone Fleck begeisterte im Alten Rathaus

Simone Fleck.

Doch die Dortmunder Kabarettistin kam nicht alleine. Mit Hilfe von Hut, Perücke, Jogginghose und Krückstock verwandelte sie sich in ihre Tante Irmingard, Freundin Susi, Oma Wally und Quotenmann Hannes. Und egal in welcher Rolle - Fleck nahm kein Blatt vor den Mund.

Hemmungslos plauderte sie über Anti-Aging, Silikonbrüste ("Die halten 500 000 Jahre. Damit man nach dem Tod keinen Sondermüll anmelden muss, schlage ich vor, sie zu vererben.") und die Frisur ab einem gewissen Alter ("Die Haare sollten üppiger sein. Dann lenken sie vom Gesicht ab.").

Schmiergelpapier

"Wissen Sie denn auch, warum ein Mann O-Beine hat?", fragte Fleck ihre amüsierten Zuschauerinnen. Man würde das unwichtige in Klammern setzen, lautete ihre Antwort. Die zwei Männer im Publikum nahmen es mit Humor. Tipps für zu Hause Doch dann gab es für die Frauen der Runde noch einen tollen Tipp für zu Hause. Um der hohen Scheidungsrate nach den Feiertagen entgegen zu wirken, solle man den Mann doch einfach mal quälen. "Ich bin da im Baumarkt fündig geworden", erklärte Simones Tante. Da würde man Schmiergelpapier, Drahtbürste und Tacker und auch noch das passende Opfer direkt dazu bekommen. "Vielleicht haben Sie ja auch noch Tischgewichte zu Hause" - sie habe das jetzt zu ihrem persönlichen Hobby auserkoren. Also Männer, nehmt Euch in Acht! jure

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Spannungen im Nahen Osten
„Manche Menschen verschwinden einfach“ – Geflüchtete blicken mit Sorge nach Iran und Irak