Stadt erwartet weitere Flüchtlinge

Derzeit 594 Personen gemeldet

Die Zahl von mehr als 600 Flüchtlinge wird noch in dieser Woche in Haltern am See erreicht. "Aktuell leben 594 Personen in unseren Flüchtlingsunterkünften", erklärte gestern Stadtsprecher Thomas Gerlach auf Anfrage. Noch am Donnerstag erwarte die Stadt sieben weitere Flüchtlinge.

HALTERN

, 05.01.2016, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das ehemalige Hotel-Restaurant Jägerhof ist Geschichte. Eigentümer Hans Hermann Grafe kann aus gesundheitlichen Gründen nicht weitermachen. Die Stadt prüft, ob hier zukünftig Asylbewerber untergebracht werden können.

Das ehemalige Hotel-Restaurant Jägerhof ist Geschichte. Eigentümer Hans Hermann Grafe kann aus gesundheitlichen Gründen nicht weitermachen. Die Stadt prüft, ob hier zukünftig Asylbewerber untergebracht werden können.

Allein im Hoteltrakt des ehemaligen Flaesheimer Jägerhofs leben seit Mitte Dezember bereits 27 Männer in den umgebauten Räumlichkeiten. "Das Haus ist damit gut ausgelastet", so Gerlach. Maximal könnten dort 40 Personen untergebracht werden. Für die Verpflegung der Bewohner sei die ehemalige Küche des Gasthauses wieder hergerichtet worden.

Zelte im Strandbad

In der Sythener Notunterkunft am Stockwieser Damm, für die das Land zuständig ist, waren am Montag 84 Flüchtlinge registriert und untergebracht. Die von der Stadt als Reserve zur Flüchtlingsunterbringung vorgesehenen Zelte im Strandbad am Stausee mussten bislang noch nicht in Anspruch genommen werden.

Lesen Sie jetzt