Nachtwächter Hermann Bösing hilft bei der Orientierung auf dem Blindentastmodell. © Anne Schiebener
Digitale Nachtwächterführung

Station 4: Blindentastmodell zeigt Haltern aus besonderer Perspektive

Hört, hört ihr Leute! Die städtischen Nachtwächter rufen zu ihrem Rundgang durch Haltern auf. Heute: Nachtwächter Hermann Bösing und das Blindentastmodell.

Die vierte Station der digitalen Nachtwächterführung durch Haltern ist das Blindentastmodell. Es befindet sich links neben dem Haupteingang der Sixtus-Kirche auf dem Marktplatz der Stadt.

Bei dem Modell sieht man Halterns Innenstadt in Miniaturgröße von oben. Für viele ein außergewöhnlicher Blick auf die Stadt, den man sonst nur bei einem Flugzeug- oder Ballonflug live erleben kann. Bei dem Reliefmodell handelt es sich um ein Geschenk mehrerer Vereine an die Stadt Haltern.

Halterns Blindentastmodell als Orientierungshilfe für blinde Menschen

Eine Orientierungshilfe auf dem Modell bietet sicherlich die Sixtus-Kirche, die über die Dächer der Stadt herausragt. Jedoch: „Dieses Modell ist eigentlich gar nicht so sehr für uns Sehende geschaffen worden, sondern es ist ein Blindentastmodell“, erklärt Nachtwächter Hermann Bösing.

Mit Hilfe dieses Models haben blinde Menschen die Möglichkeit, die Stadt Haltern zu ertasten. Ebenfalls wurden die Straßennamen mit Blindenschrift auf das Modell geschrieben, „so dass sie sich in unserer Stadt hier orientieren können“, sagt Nachtwächter Hermann.

  • Die Nachtwächterführung kann normalerweise auf der Internetseite der Stadt Haltern gebucht werden.
  • Altstadtführung mit dem Nachtwächter (1-1,5 Std.)
  • Termine: Oktober – März
  • Teilnehmer/-innen: max. 25 Personen
  • Preis pro Gruppe: 59,00 €
  • Extra: Nachtwächterschmaus
Über die Autorin
Volontärin
In der Grafschaft Bentheim aufgewachsen, während des Journalismus-Studiums in NRW verliebt. Danach über 2 Jahre in Kanada gelebt und jetzt wieder zurück im Lieblingsbundesland. Seit 2020 Volontärin bei Lensing Media
Zur Autorenseite
Anne Schiebener

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.