Nachtwächterin Barbara Bronzel zeigt, wie hoch die Stadtmauer in Haltern einst stand. © Anne Schiebener
Digitale Nachtwächterführung

Station 9: Der Siebenteufelsturm und das Geheimnis um seinen Namen

Hört, hört ihr Leute! Die städtischen Nachtwächter rufen zu ihrem Rundgang durch Haltern auf. In dieser Serie begleiten wir sie mit der Kamera. Heute: Nachtwächterin Barbara am Siebenteufelsturm.

Die neunte Station der digitalen Nachtwächterführung ist der Siebenteufelsturm, das Wahrzeichen der Stadt Haltern. Dieser steht am Rande der Altstadt in der unmittelbaren Nähe des Kärntner Platzes. Besonders gut zu erkennen ist er in den Wintermonaten sobald es dunkel wird. Zu der Zeit wird er eindrucksvoll beleuchtet.

Der Siebenteufelsturm wird auch „Dicker Turm“ genannt. Er war einer der drei Türme in der Stadtmauer und diente als Verteidigungsposten für die Halterner Bürger vor Angreifern der Stadt. Noch heute lässt sich erkennen, wie hoch die Stadtmauern damals waren. Ein kleiner Teil ist erhalten geblieben.

„Und warum der Turm Siebenteufelsturm heißt, verrate ich Ihnen, wenn Sie eine Führung bei uns buchen“, sagt Nachtwächterin Barbara Bronzel und grinst in die Kamera. Es gibt einige Theorien, wie der Turm an seinen ungewöhnlichen Namen gekommen ist.

  • Die Nachtwächterführung kann normalerweise auf der Internetseite der Stadt Haltern gebucht werden.
  • Altstadtführung mit dem Nachtwächter (1-1,5 Std.)
  • Termine: Oktober – März
  • Teilnehmer/-innen: max. 25 Personen
  • Preis pro Gruppe: 59,00 €
  • Extra: Nachtwächterschmaus
Über die Autorin
Volontärin
In der Grafschaft Bentheim aufgewachsen, während des Journalismus-Studiums in NRW verliebt. Danach über 2 Jahre in Kanada gelebt und jetzt wieder zurück im Lieblingsbundesland. Seit 2020 Volontärin bei Lensing Media
Zur Autorenseite
Anne Schiebener

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt