Sternsinger knacken den Vorjahresrekord

Trotz Nachwuchssorgen

Die Sternsinger haben in diesem Jahr noch mehr Geld gesammelt als im Rekordjahr 2013! Dabei hatten sich die Sternsinger-Organisatoren nach dem Erfolg im letzten Jahr gedanklich schon auf einen „Minus-Rekord“ eingestellt.

HALTERN

06.01.2014, 17:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sternsinger knacken den Vorjahresrekord

Sternsinger Aussendung in St. Marien. Lovisa, Natalie, Tom und Leonie freuen sich auf ihren Einsatz.

  • In Flaesheim zogen 47 Jungen und Mädchen durch die Gemeinde, dabei kamen 3251 Euro zusammen (Vorjahr: 3274,62 Euro).
  • In Lavesum haben 36 Kinder 3044,30 Euro gesammelt (3159,91 Euro).
  • 46 Kinder haben sich in Sythen eingesetzt: 5515,97 Euro (Vorjahr 5202,89 Euro).
  • 5709 Euro sind das vorläufige Ergebnis in St. Marien (Vorjahr: 5820 Euro). 
  • In der Gemeinde St. Sixtus, so die Information im Dankgottesdienst, beträgt der Erlös 5248 Euro (Vorjahr: 4371 Euro).
  • Nur 24 Kinder, berichtete Nicole Echtermeyer, hatten sich für die Dreikönigsaktion in Hamm-Bossendorf angemeldet. Im vergangenen Jahr waren es noch 37. Dennoch erzielten sie 2745 Euro und erreichten damit fast das Vorjahresergebnis (3000 Euro).
  • 36 Kinder zogen in elf Gruppen in St. Laurentius von Haus zu Haus; mit „rund 6185 Euro“, wurde das Vorjahresergebnis auch fast erreicht (6200 Euro).
  • 120 Familien hatten um den Besuch in Lippramsdorf gebeten. 26 Kinder ersangen 1747 Euro (rund 1600 Euro).
  • In Hullern sammelten 43 Kinder 2987,67 Euro.  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt