Überschäumende Stimmung bei der Lavesumer "Wies´n"

Oktoberfest

"Viel besser als die Wies`n", meinten einige Gäste. Da kann nur die Rede vom Oktoberfest der DJK Blau-Weiß Lavesum sein, das am Samstag in der Turnhalle stattfand.

LAVESUM

von Von Ann-Kathrin Meyer

, 09.10.2011, 15:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zum dritten Mal feierten die Mitglieder der DJK ihr eigenes Oktoberfest im Dorf. Gemeinsam mit allen Abteilungen des Vereins organisierte Anja Keisers den Abend. "Es ist immer so ein bisschen das Highlight im Dorf", sagt der erste Vorsitzende Albert Gerding.Blasmusik und Cheerleader

Zum Auftakt der Lavesumer "Wies`n" spielte die Blasmusik und sorgte schon am frühen Abend für Partystimmung. Und auch die Cheerleaderinnen gaben einige Tänze zum Besten. Neben vielen Trachten und süffigen Getränken durfte auch die richtige Musik nicht fehlen. Zum zweiten Mal trat die Band "Dolce Vita" um den Lavesumer Frontmann René Christian auf und sorgte für ausgelassene Partystimmung. Unter der Anleitung der "Barskito" versuchten sich die Mitglieder der DJK zudem an selbst gemixten Cocktails.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Oktoberfest in Lavesum

Zum dritten Mal feierten die Mitglieder der DJK Blau-Weiß Lavesum ihr eigenes Oktoberfest im Dorf.
09.10.2011
/
Die Männer in Lederhosen und Hemd und immer mit einer Mass Bier in der Hand.© Foto: Ann-Kathrin Meyer
Feierlaune auf höchstem Niveau bei den Gästen© Foto: Ann-Kathrin Meyer
Gute Stimmung, Dirndl und eine kleine Maß - so ließ es sich in der Lavesumer Turnhalle bestens aushalten.© Foto: Ann-Kathrin Meyer
"Dolce Vita" heizte dem Publikum richtig ein.© Foto: Ann-Kathrin Meyer
© Foto: Ann-Kathrin Meyer
Die Lavesumer Blasmusik spielte zunächst für die Gäste, dann feierten sie selbst ordentlich mit.© Foto: Ann-Kathrin Meyer
"...und dann die Hände zum Himmel..."© Foto: Ann-Kathrin Meyer
Auch die jüngeren Gäste hatten ihren Spaß und ließen es sich sichtlich schmecken.© Foto: Ann-Kathrin Meyer
Bei der Kassenschicht war die Laune bestens.© Foto: Ann-Kathrin Meyer
Olaf Bonsels am Keyboard.© Foto: Ann-Kathrin Meyer
chon früh am Abend wurde das Tanzbein geschwungen.© Foto: Ann-Kathrin Meyer
Übung macht den Cocktail-Meister.© Foto: Ann-Kathrin Meyer
Hinter der Theke war die Stimmung super!© Foto: Ann-Kathrin Meyer
An der Cocktailbar gab es viel zu lachen, denn nicht alles gelang nach Plan.© Foto: Ann-Kathrin Meyer
Bis in die frühen Morgenstunden wurde getanzt und gefeiert.© Foto: Ann-Kathrin Meyer
Peter Andrikropolous und René Christian in ihrem Element.© Foto: Ann-Kathrin Meyer
"Schatzi, schenk mir ein Foto..." Gerne!© Foto: Ann-Kathrin Meyer
Klatschen, lachen, Spaß haben - so war das Lavesumer Oktoberfest.© Foto: Ann-Kathrin Meyer
Schöne Madln und hübschen Dirndln gehören zum Oktoberfest wie die Maß und die Weißwurscht.© Foto: Ann-Kathrin Meyer
Schlagworte
Der "Dresscode" wird in Lavesum aber nicht so eng gesehen wie in München. Denn zwischen vielen Dirndln und Lederhosen sah man auch Jeans oder Röcke. "Trachten sind noch keine Pflicht", gestand Anja Keisers, "doch es werden immer mehr."Feierlaune bis zum frühen Morgen 

Viele Mitglieder aus dem Verein halfen eifrig hinter der Theke mit, doch auch vor dem Tresen sah man viele bekannte Gesichter aus dem Breitensport. "Wir freuen uns, dass so viele Aktive aus den verschiedenen Bereichen gekommen sind", so Gerding. Dass die Fußballer eher auf das runde Leder stehen und nicht auf Lederhosen, war für die Veranstalter allerdings ein kleiner Wehrmutstropfen.

Doch die Partygäste waren in Feierlaune und blieben bis in die frühen Morgenstunden. "Die Veranstaltung ist noch ausbaufähig, im nächsten Jahr werden wir mit Sicherheit wieder eine eigene Wies`n organisieren", versprechen Anja Keisers und Albert Gerding.

 

 

Lesen Sie jetzt