Unfall an der A 43: Auto kippt nacht Zusammenstoß auf die Seite und landet auf Grünstreifen

Unfälle in Haltern

Bei einem Unfall auf der Sythener Straße ist am Mittwochmorgen ein Auto auf die Seite gekippt. Stunden später kam es zu einem zweiten Unfall in Haltern.

Haltern

, 19.02.2020, 09:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach einem Zusammenstoß ist ein Auto auf der Sythener Straße auf die Seite gekippt.

Nach einem Zusammenstoß ist ein Auto auf der Sythener Straße auf die Seite gekippt. © picture alliance/dpa

In Haltern ist es am Mittwochmorgen zu zwei Verkehrsunfällen gekommen. Zunächst ist gegen 6.22 Uhr ein 60 Jahre alter Halterner mit seinem Auto auf der Sythener Straße in Richtung Sythen unterwegs gewesen. Als er auf die A43 in Richtung Wuppertal abbiegen wollte, stieß er mit dem Auto eines 61-Jährigen Recklinghäusers zusammen, der ihm entgegenkam.

E-Bike-Fahrer fällt bei Bremsmanöver auf dem Nordwall

Das Auto des Recklinghäusers kippte auf die Seite und landete auf dem Grünstreifen. „Bei dem Unfall wurde der 61-Jährige so verletzt, dass er zur weiteren ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste“, heißt es von der Polizei. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt bei rund 8000 Euro.

Stunden später, gegen 9 Uhr, war ein 73 Jahre alter Autofahrer auf dem Nordwall unterwegs. Als er nach rechts in die Lohstraße abbiegen wollte, kam ihm auf dem Radweg des Nordwalls ein 67 Jahre alter E-Bike-Fahrer entgegen. Beide bremsten stark ab, wodurch die Kollision verhindert werden konnte.

Bei dem Bremsmanöver stürzte der E-Bike-Fahrer. Er wurde verletzt und zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Lesen Sie jetzt