Unfall auf Granatstraße: SUV erfasst Rennradfahrer - Mann nicht in Lebensgefahr

mlzVerkehrs-Unfall

Am Sonntagmittag hat ein SUV einen Rennradfahrer auf der Granatstraße erfasst und in den Graben geschleudert. Auf der Granat- und der Rekener Straße staute sich der Verkehr.

Lavesum

, 11.08.2019, 13:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Rennradfahrer ist am Sonntagmittag von einem VW-SUV aus Reken erfasst worden. Nach ersten Erkenntnissen wurde der 34-Jährige in den Graben an der Seite der Straße geschleudert. Lebensgefahr konnte am Sonntagnachmittag für den verunglückten Mann laut Polizei ausgeschlossen werden.

Der Mann wurde noch vor Ort notärztlich versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Er war mit einer Gruppe von Rennradfahrern unterwegs. Auch sein Rad aus Carbon wurde offenbar erheblich beschädigt.

Granatstraße war für 30 Minuten voll gesperrt

Die Granatstraße war für rund 30 Minuten voll gesperrt. Auf der Granat- und der Rekener Straße in Richtung Reken staute sich der Verkehr zum Teil erheblich. Kurz darauf gab die Polizei die Granatstraße einspurig frei, sodass der Verkehr die Unfallstelle passieren konnte.

Unfall auf Granatstraße: SUV erfasst Rennradfahrer - Mann nicht in Lebensgefahr

Der Rennradfahrer wurde von dem SUV samt Rad in den Graben geschleudert. © Bludau

So sieht die Verkehrslage in Haltern aktuell aus:

Lesen Sie jetzt