Unsere 100 besten Fotos vom Halterner Heimatfest

Bilderstrecke

Drei Tage Musik, Flohmärkte und ganz viel Programm: Das Heimatfest 2017 lockte am Wochenende rund 70.000 Besucher nach Haltern am See. Hier lesen Sie das Fazit der Organisatoren - außerdem sehen Sie unsere 100 besten Bilder des ganzen Wochenendes.

HALTERN

, 03.09.2017, 11:27 Uhr / Lesedauer: 2 min
Jugendliche hatten ihren Spaß auf der Kirmes auf dem Kärntner Platz.

Jugendliche hatten ihren Spaß auf der Kirmes auf dem Kärntner Platz.

„Insgesamt herrschte eine absolut lockere Stimmung“, sagte Josef Löbbing von der Stadtagentur am Sonntagnachmittag. Deswegen konnte er viel Lob verteilen: an die Standbetreiber, die Mitarbeiter des Baubetriebshofes – die in den frühen Morgenstunden die Innenstadt und den Galen-Park „picobello“ sauber machten –, die Einsatzkräfte der Polizei, Feuerwehr und des Roten Kreuzes (DRK) sowie an die Besucher.

Und von den Besuchern kamen immerhin geschätzte 70.000 an den drei Tagen zum Heimatfest, so Josef Löbbing. Und sie verhielten sich vorbildlich. Bis Sonntagnachmittag war dem Chef der Stadtagentur keine einzige Schlägerei bekannt. Lediglich zweimal musste das DRK Menschen ins Krankenhaus bringen, die zu viel Alkohol getrunken hatten.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Heimatfest 2017

Drei Tage Musik, Flohmärkte und ganz viel Programm: Das Heimatfest 2017 lockt an diesem Wochenende wieder Tausende nach Haltern am See.
03.09.2017
/
Die Band "Radio Rock Nation" spielte im Galen-Park.© Foto: Kevin Kindel
Die Band "Radio Rock Nation" spielte im Galen-Park.© Foto: Kevin Kindel
Die Rekumer Straße während des Heimatfestes.© Foto: Kevin Kindel
Die Band "Beatpolice" machte am Freitagabend den musikalischen Auftakt im Galen-Park.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Die Band "Beatpolice" machte am Freitagabend den musikalischen Auftakt im Galen-Park.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Die Band "Beatpolice" machte am Freitagabend den musikalischen Auftakt im Galen-Park.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Die Band "Beatpolice" machte am Freitagabend den musikalischen Auftakt im Galen-Park.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heiße Stiefel, wilde Perücken und stylische Uniformen - voller Marktplatz bei den "Disco Lords".© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heimatfest 2017 in Haltern am See© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heimatfest 2017 in Haltern am See© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heimatfest 2017 in Haltern am See© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heimatfest 2017 in Haltern am See© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heimatfest 2017 in Haltern am See© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heimatfest 2017 in Haltern am See© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heimatfest 2017 in Haltern am See© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heimatfest 2017 in Haltern am See© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heimatfest 2017 in Haltern am See© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heimatfest 2017 in Haltern am See© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heimatfest 2017 in Haltern am See© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heimatfest 2017 in Haltern am See© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heimatfest 2017 in Haltern am See© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heimatfest 2017 in Haltern am See© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heimatfest 2017 in Haltern am See© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heimatfest 2017 in Haltern am See© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heimatfest 2017 in Haltern am See© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heimatfest 2017 in Haltern am See© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heimatfest 2017 in Haltern am See© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heimatfest 2017 in Haltern am See© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heiße Stiefel, wilde Perücken und stylische Uniformen - voller Marktplatz bei den "Disco Lords".© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heiße Stiefel, wilde Perücken und stylische Uniformen - voller Marktplatz bei den "Disco Lords".© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Bürgermeister Bodo Klimpel eröffnete am Freitagabend mit dem Fassantich auf der Bühne auf dem Marktplatz das dreitägige Heimatfest in der Halterner Innenstadt.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Die ersten Besucher freuten sich über das Freibier nach dem Fassanstich.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Neben den Alten Rathaus wurden die Karten für den Festball zum 50. Geburtstag der Realschule verkauft.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Die Polizei sorgte für Sicherheit in der Innenstadt.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Gute Laune auch bei den Rettungskräften.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Ein Gläschen Wein in Ehren kann keiner verwehren.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Ein neues Armband gefällig?© Foto: Blanka Thieme-Dietel
David Schütz und das weitere Team der Caritas waren beim Heimatfest mit einem Stand im Galen-Park vertreten, um mit den Besuchern über Heimat zu diskutieren.© Foto: Kevin Kindel
Die Polizei sorgte für Sicherheit in der Innenstadt.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Über die Wasserbälle im Galen-Park freuten sich besonders die Kinder.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Kirmes im Galen-Park© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Kirmes im Galen-Park© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Kirmes im Galen-Park© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Kirmes im Galen-Park© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Die Kinder hatten ihre Spaß.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Zeit für Entspannung gab es auch.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Die Besucher des Heimatfestes konnten ein Foto von sich auf eine eigene Titelseite der Zeitung drucken lassen.© Foto: Kevin Kindel
Die Kinder hatten ihre Spaß.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Lokalmartadore auf der Marktplatz-Bühne: das Jacek Stam Quintett.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Lokalmartadore auf der Marktplatz-Bühne: das Jacek Stam Quintett.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Ein Paradies für Schnäppchenjäger.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Ein Paradies für Schnäppchenjäger.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Ein Paradies für Schnäppchenjäger.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Ein Paradies für Schnäppchenjäger.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Ein Paradies für Schnäppchenjäger.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Ein Paradies für Schnäppchenjäger.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Pause auf dem Marktplatz.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Die Jungs von diesem Junggesellenabschied hatten sichtlich ihren Spaß auf dem Heimatfest. Hoffentlich kam der Bräutigam wieder zu seiner Braut.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Gemeinsam übers Heimatfest bummeln.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Interessante Begegnungen© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Interessante Begegnung© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Modeschau Lippstraße Heimatfest© Foto: Kevin Kindel
Modeschau Lippstraße Heimatfest© Foto: Kevin Kindel
Modeschau Lippstraße Heimatfest© Foto: Kevin Kindel
Modeschau Lippstraße Heimatfest© Foto: Kevin Kindel
Modeschau Lippstraße Heimatfest© Foto: Kevin Kindel
Modeschau Lippstraße Heimatfest© Foto: Kevin Kindel
Modeschau Lippstraße Heimatfest© Foto: Kevin Kindel
Die Gruppe "Allgäusterne" beim Heimatfest auf der Bühne vor dem Neuen Rathaus.© Foto: Kevin Kindel
Die Gruppe "Allgäusterne" beim Heimatfest auf der Bühne vor dem Neuen Rathaus.© Foto: Kevin Kindel
Die Gruppe "Allgäusterne" beim Heimatfest auf der Bühne vor dem Neuen Rathaus.© Foto: Kevin Kindel
Kunsthandwerk in der Mühlenstraße© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Diese kleinen Tanzmäuse vom neuen Tanz Express an der Lippstraße zeigten ihr Können.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Spaß auf dem Heimatfest© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Spaß auf dem Heimatfest© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Party mit den "Disco Lords" auf dem Marktplatz© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Party mit den "Disco Lords" auf dem Marktplatz© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Lecker! Ãœberall konnten die Besucher etwas gegen leere Mägen und trockene Kehlen unternehmen.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Party mit den "Disco Lords" auf dem Marktplatz© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Party mit den "Disco Lords" auf dem Marktplatz© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Party mit den "Disco Lords" auf dem Marktplatz© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Party mit den "Disco Lords" auf dem Marktplatz© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Am Stand von "Erlebe Haltern am See" konnten die Besucher in virtuelle Welten eintauchen.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Am Stand von "Erlebe Haltern am See" konnten die Besucher in virtuelle Welten eintauchen.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Bei jeder Kinder-Generation beliebt: Entenangeln ist und bleibt ein Klassiker.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Erinnerungsfoto© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Party im Galen-Park© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Party im Galen-Park© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Ein Heimatfest ist ein Fest für die ganze Familie.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Jugendliche hatten ihren Spaß auf der Kirmes auf dem Kärntner Platz.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Jugendliche hatten ihren Spaß auf der Kirmes auf dem Kärntner Platz.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Jugendliche hatten ihren Spaß auf der Kirmes auf dem Kärntner Platz.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Jugendliche hatten ihren Spaß auf der Kirmes auf dem Kärntner Platz.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Jugendliche hatten ihren Spaß auf der Kirmes auf dem Kärntner Platz.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Jugendliche hatten ihren Spaß auf der Kirmes auf dem Kärntner Platz.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Beim Heimatfest trifft man sich gerne. Und bei einem Gläschen Wein schwelgt es sich viel besser in Erinnerungen.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heiße Stiefel, wilde Perücken und stylische Uniformen - voller Marktplatz bei den "Disco Lords".© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heiße Stiefel, wilde Perücken und stylische Uniformen - voller Marktplatz bei den "Disco Lords".© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Heiße Stiefel, wilde Perücken und stylische Uniformen - voller Marktplatz bei den "Disco Lords".© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Die Band "Matrix"© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Die Band "Matrix"© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Die Band "Nightfire" sorgte am Freitagabend für Party auf dem Marktplatz. Dem ein oder anderen war die Musik allerdings zu laut eingestellt.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Die Band "Nightfire" sorgte am Freitagabend für Party auf dem Marktplatz. Dem ein oder anderen war die Musik allerdings zu laut eingestellt.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Die Band "Nightfire" sorgte am Freitagabend für Party auf dem Marktplatz. Dem ein oder anderen war die Musik allerdings zu laut eingestellt.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Die Band "Nightfire" sorgte am Freitagabend für Party auf dem Marktplatz. Dem ein oder anderen war die Musik allerdings zu laut eingestellt.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Die Band "Nightfire" sorgte am Freitagabend für Party auf dem Marktplatz. Dem ein oder anderen war die Musik allerdings zu laut eingestellt.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Die Polizei sorgte in der Innenstadt für Sicherheit.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Die Band "Beatpolice" machte am Freitagabend den musikalischen Auftakt im Galen-Park.© Foto: Blanka Thieme-Dietel
Großer Andrang herrschte beim Basar für Arco Iris© Foto: Jürgen Wolter
Großer Andrang herrschte beim Basar für Arco Iris© Foto: Jürgen Wolter
Großer Andrang herrschte beim Basar für Arco Iris© Foto: Jürgen Wolter
Großer Andrang herrschte beim Basar für Arco Iris© Foto: Jürgen Wolter
Jordis und Frida Diekmann (re.) verkauften mit Unterstützung von Mutter Christiane und Vater Marco alles, was im Kinderzimmer der Kuschelecke weichen soll.© Foto: Jürgen Wolter
Yasmin Kussler (r.) hat in Eva Wiskow eine Abnehmerin für ihre Gitarre gefunden.© Foto: Jürgen Wolter
Etageren aus Sammeltassen und Arbeiten aus Beton hatte Annika Büser (l.) im Angebot, die sie mit Nichte Lina und Mutter Sabine verkaufte.© Foto: Jürgen Wolter
Leuchten aus Filz präsentierte Rotraud Richter aus Flaesheim© Foto: Jürgen Wolter
Frontmann Lucas Jasper von Aalsturm begeisterte das Publikum mit Punk Musik© andreas hofmann//hofmann-foto@web.de
Die Band Kloode aus Düsseldorf heizten dem Publikum mächtig ein© andreas hofmann//hofmann-foto@web.de
Die Band Kloode aus Düsseldorf heizten dem Publikum mächtig ein© andreas hofmann//hofmann-foto@web.de
Schlagworte

Auch die Technik funktionierte problemlos. Lediglich zwei Schlauchbrüche an Toilettenwagen verzeichnete die Stadtagentur. Die Schläuche wurden schnell ersetzt. Enttäuscht war die Stadtagentur ein bisschen von der Resonanz auf den Kinderflohmarkt im Disselhof. Anscheinend lasse das Interesse daran nach. Dennoch wollen Josef Löbbing und Mike Kestermann daran festhalten und für das nächste Jahr verstärkt Werbung dafür machen.

Vereinzelt gab es Probleme mit Eltern, die gerne vor dem offiziellen Ende mit ihren Autos in die Nähe des Disselhofes fahren wollten, um die Stände ihrer Kinder abzubauen. Ihnen wurde die Zufahrt aber verweigert. „Wir wissen, dass das unglücklich ist“, gab Josef Löbbing zu. Eine Alternative gebe es aber nicht. „Denn wenn einer in den abgesperrten Bereich hineinfahren darf, wollen das alle.“ Die Folge wäre vielleicht ein Verkehrschaos. Auch müssten dann zusätzliche Sperrungen eingerichtet werden, so Mike Kestermann.

Das Musikprogramm kam in diesem Jahr bei den Besuchern an. 2016 wurde vor allem die Band am Samstagabend kritisiert. „Bisher haben wir aber keine negativen Rückmeldungen bekommen“, so Josef Löbbing. Zwar gab es vereinzelt Stimmen von Besuchern, die die Musik der Band „Nightfire“ am Freitagabend als zu laut empfanden. Bei dem Auftritt der „Disco Lords“ am Samstagabend trat dieses Problem jedoch nicht auf. Vermutung von Mike Kestermann: Die Lautstärke hänge auch davon ab, wie voll der Marktplatz ist.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt