Unterschriftenlisten als raffinierte Diebesmasche

"Klemmbrettbetrüger" unterwegs

Sie sind auf Halterner Parkplätzen unterwegs oder auf den Geschäftsstraßen: Die Polizei warnt vor den sogenannten "Klemmbrettbetrügern". Wie ihre Masche funktioniert...

HALTERN

, 16.06.2014, 17:36 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Polizei rät deshalb, darauf zu achten, dass der Abstand gewahrt bleibt und die Täter nicht die erforderliche Nähe erreichen können. „Sie agieren allein oder zu zweit“, so Michael Franz. „Wer mit dieser Masche kontaktiert wird, sollte sich nicht scheuen, die Polizei zu verständigen, die dann die Personalien feststellen kann und eventuell auch Diebesgut sicherstellt.“ Spenden, so Michael Franz, sollte man möglichst nie, wenn man auf diese Weise, eventuell auch mit einer Sammelbüchse, angesprochen wird. „Es ist sichererer, sich erst zu informieren. Eine Spende an die richtige Adresse kann man danach noch vornehmen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt