Video: So schön war das Fest zum Stadtgeburtstag

Die besten Bilder

Das Fest zum 725. Geburtstag der Stadt Haltern am See ist vorbei. Und es war ein voller Erfolg. Die Besucher strömten den ganzen Samstag über zum Alten Markt, das Wetter war freundlich. Die Stimmung war angenehm entspannt. Wir haben die besten Fotos und ein Video vom Stadtfest.

HALTERN

, 21.06.2014, 15:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einer der vielen Höhepunkte: der Auftritt der Halterner Fanfaren.

Einer der vielen Höhepunkte: der Auftritt der Halterner Fanfaren.

Hier geht es zu den Bildern:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Stadtfest zum 725. Geburtstag

Tausende Besucher strömten am Samstag zum Alten Markt, um dort mit vielen Vereinen und Institutionen den 725. Geburtstag der Stadt Haltern am See zu feiern.
21.06.2014
/
Herzlichen Glückwunsch: Gerd Böhmer vom Altertumsverein gratulierte Ulrike Janböke. Sie hat soeben die Ballonfahrt gewonnen. Der zweite Gewinner ist Jan Grzybek. Die beiden konnten gestern leider nicht starten, weil der Wind zu heftig wehte. Start soll am Dienstag um 19 Uhr am Lippspieker sein.© Foto: Elisabeth Schrief
Marlies und Hans Stevermüer gaben Wertmarken für den Verzehr aus.© Foto: Elisabeth Schrief
Die Brasilien-Cooperative versorgte die Besucher mit Informationsmaterial und brasilianischen Caipirinha. Der war so gefragt, dass Nachschub geholt werden musste.© Foto: Elisabeth Schrief
Anna Köster prägte Buttons mit einem extra entworfenen Logo zum Stadtjubiläum.© Foto: Elisabeth Schrief
So gut gelaunt waren Martina Klaus und Annette Ludwig-Werner in historischem Gewand.© Foto: Elisabeth Schrief
René Christian, Schlagersänger mit Wohnort Syhten, sang Schlager, die zu Herzen gingen.© Foto: Elisabeth Schrief
Die Conzelerchen sangen der Stadt und ihrem Bürgermeister ein Lied.© Foto: Elisabeth Schrief
Die Conzelerchen schenkten ihrem Bürgermeister auch einen Regenbogen.© Foto: Elisabeth Schrief
Die Conzelerchen aus der Kita Conzeallee backten für Halterner Bürgermeister ein Herz aus Brotteig.© Foto: Elisabeth Schrief
Beim Einmarsch der Fanfaren war der Alte Markt proppenvoll.© Foto: Elisabeth Schrief
Einsatz marsch: Die Jugendfeuerwehr führte im Galen-Park unter anderem vor, wie sie einen Fettbrand löschen.© Foto: Elisabeth Schrief
Heimatliches Brauchtum brachten die Tanz- und Folkloretänzer aus Lippramsdorf mit.© Foto: Elisabeth Schrief
Josef Tuttmann, Mario Iasevoli und andere Amateurfunker aus Haltern, Lüdinghausen und Gelsenkirchen funkten Samstag vom Galen-Park in alle Welt.© Foto: Elisabeth Schrief
40 Schülerinnen und Schüler arbeiteten mit Jan Sonnemann und Veronika Gillich Aspekte der Stadtgeschichte auf. Unter anderem recherchierten sie auch die Hexenverfolgungen in Lippramsdorf.© Foto: Elisabeth Schrief
Jochen Heckmann und Helmut Kanter brachten für Bürgermeister Bodo Klimpel eine Erinnerung an die Malerarbeiten am Alten Rathaus mit.© Foto: Elisabeth Schrief
© Foto: Elisabeth Schrief
Jochen Heckmann und Günther Gerdes (Haltern aktiv) schenkten Bürgermeister Bodo Klimpel die Banderole, die während der Malerarbeiten um das Alte Rathaus gespannt war.© Foto: Elisabeth Schrief
Weil sich Jochen Heckmann wieder einmal wie vor 25 Jahren für den Stadtgeburtstag so engagiert ins Zeug gelegt hatte, erhielt er von Franz Schrief (Vorsitzender Altertumsverein) ein kleines Geschenk.© Foto: Elisabeth Schrief
© Foto: Elisabeth Schrief
© Foto: Elisabeth Schrief
Mit einer Einzugsfanfare, dem Fürstengruß und einem Marsch eröffnete das Bläsercorps des Hegerings Haltern unter Leitung von Heinz Himmelmann das Stadtgeburtstagsfest.© Foto: Elisabeth Schrief
© Foto: Elisabeth Schrief
Nur in der Waldschule kann man ein Wildkaninchen streicheln. Birgit Mertens hielt den Kindern ein ausgestopftes Exemplar hin.© Foto: Elisabeth Schrief
In der rollenden Waldschule lernten die Kinder die Tiere des Waldes kennen. Birgit Mertens stellte sie ihnen vor.© Foto: Elisabeth Schrief
© Foto: Elisabeth Schrief
© Foto: Elisabeth Schrief
Matthias Heeks drehte mit den Kindern Seile. Beliebt waren - schließlich ist Fußball-Weltmeisterschaft - die Farben schwarz-rot-gold.© Foto: Elisabeth Schrief
© Foto: Elisabeth Schrief
Paul Lampe setzte sich ans Spinnrad. Die Technik hatte sie als kleines Mädchen von ihrer Mutter erlernt.© Foto: Elisabeth Schrief
Claudia Brunner führte das Flechten von Weidenkörben vor.© Foto: Elisabeth Schrief
Prost auf die Gemütlichkeit: Hubert Lensdorf schenkt Delia und Karl-Heinz Overwien sowie Kiepenkerl Bernhard Kappe einen Schnaps ein.© Foto: Elisabeth Schrief
Die fleißigen Damen des Heimatvereins Lippramsdorf bewirteten die Gäste mit Kuchen, Waffeln und Kaffee.© Foto: Elisabeth Schrief
Der Heimatverein Sythen war mit starker Mannschaft vertreten. Es gab nicht nur Kaffee oder ein nettes Döneken vom Kiepenkerl Paul Schrör. Vielmehr schärfte Hubert Leineweber Sensen oder band Buschen, die Holzwürmer luden zum Basteln mit Holz ein.© Foto: Elisabeth Schrief
Beim Aussägen von kleinen Tieren war immer ein Mitglied des Heimatvereins Sythen behilflich.© Foto: Elisabeth Schrief
Pfarrer unter sich: Martin Ahls und Otto Goeke im Gespräch auf dem Marktplatz.© Foto: Elisabeth Schrief
Die katholischen und evangelischen Gemeinden beteiligten sich mit einem Eine-Welt-Stand und einem Spiel, das den Mannschaftsgeist herausfordert, am Stadtgeburtstagsfest.© Foto: Elisabeth Schrief
Große Legosteinefür die jüngsten Besucher, organisiert von der Halterner Zeitung, stifteten zu viel Kreativität an.© Foto: Elisabeth Schrief
Der Naturschutzbund und die Naturparkführer Hohe Mark beschäftigten die Kinder mit dem Basteln von Lesezeichen, Schmuck oder Traumfängern. An ihrem Schattenplatz im Galen-Park hatten sie allerdings nicht besonders viel Freude.© Foto: Elisabeth Schrief
Die Kirmes-Bude der Alexander-Lebenstein-Realschule machte richtig gute Laune. Mit den Bällen durften aber nur die gebastelten Grimassen abgeworfen werden.© Foto: Elisabeth Schrief
Der Sauerländische Gebirgsverein machte unter anderem auf die 22 Wanderrouten, die durch Haltern führen, aufmerksam.© Foto: Elisabeth Schrief
Die Square Dancer aus Haltern am See wirbelten über den Markt.© Foto: Elisabeth Schrief
Mike Kestermann verteilte als Asterix Leckereien an die Kinder.© Foto: Elisabeth Schrief
Auch ein Obelix (Josef Löbbing, Leiter der Stadtagentur) braucht mal eine Pause. Die genießt er mit Kollegin Martina Klaus.© Foto: Elisabeth Schrief
Patricia Föcker druckte Lina Jäger auf einen "200-Euro-Geldschein". Zusammen mit Schwester Laura und Papa Carsten freut sich die junge Besucherin des Stadtgeburtstagsfestes darüber.© Foto: Elisabeth Schrief
Die Verleihung der Stadtrechte stellten sechs Halterner in Szene. Bodo Klimpel wäre heute nicht Halterns Bürgermeister, wenn dieses Privileg vor 725 Jahren nicht ausgesprochen worden wäre.© Foto: Elisabeth Schrief
Willi Deckling teilt als Fürstbischof zu Münster dem Verwalter des bischöflichen Haupthofes (Uli Backmann) mit, dass Haltern die Stadtrechte verliehen bekommt. Die beiden Akteure stellten mit Christoph Sebbel, Thomas Schmeling, Ewald Schwering und Gregor Winkelkotte die Verleihung der Urkunde vor 725 Jahren nach.© Foto: Elisabeth Schrief
Der Verein Historische Landtechnik Coesfeld rollte mit 12 alten Traktoren in den Galen-Park. Sie hatten eine schöne Fahrt nach Haltern, in der Kolonne schafften sie im Schnitt 15km/h.© Foto: Elisabeth Schrief
Ein Besucher schaut sich den Hanomag R 55 an, den Theo Speikamp für den Heimatverein Lippramsdorf im Galen-Park ausstellte. Dieser Traktor war die ehemals größte Zugmaschine, die Hanomag gebaut hat. Sieben Jahre hat Theo Speikamp für die Restaurierung benötigt.© Foto: Elisabeth Schrief
Währungsraum- teste dein Wissen: so beschäftigte die Volksbank die Besucher des Stadtfestes.© Foto: Elisabeth Schrief
© Foto: Elisabeth Schrief
Pausenlos lief das Programm auf dem Alten Markt. Fast immer war die Bühne dabei dicht umlagert.© Foto: Elisabeth Schrief
© Foto: Elisabeth Schrief
Schon zur Eröffnung am Samstagmorgen kamen viele Halterner und Gäste auf den Alten Markt.© Foto: Elisabeth Schrief
© Foto: Elisabeth Schrief
Die Besucher hatten pure Freude an den Darbietungen auf der Bühne.© Foto: Elisabeth Schrief
Als die Conzelerchen auf die Bühne traten, zückten Eltern udn Großeltern die Kameras.© Foto: Elisabeth Schrief
© Foto: Elisabeth Schrief
Der Marktplatz war den ganzen Tag über immer gut gefüllt.© Foto: Elisabeth Schrief
Der Regen blieb aus, Wolken und Sonne wechselten sich ab, so dass sich die vielen Besucher Samstag in der Stadt ausgesprochen wohl fühlten.© Foto: Elisabeth Schrief
Sorgten für den guten Sound: Calvin Pichotka (l.), Max Loch und - nicht auf dem Foto - Dominic Drees.© Foto: Benjamin Glöckner
Irish Folk spielten "Dancing Willow".© Foto: Benjamin Glöckner
Das "Spirit of Louis Armstrong Trio" bildete den gelungenen musikalischen Abschluss des Stadtgeburtstages. Gegen König Fußball hatten sie allerdings keine Chance. Deswegen spielten die drei Musiker auf einem fast leeren Marktplatz.© Foto: Benjamin Glöckner
Das "Spirit of Louis Armstrong Trio" bildete den gelungenen musikalischen Abschluss des Stadtgeburtstages. Gegen König Fußball hatten sie allerdings keine Chance. Deswegen spielten die drei Musiker auf einem fast leeren Marktplatz.© Foto: Benjamin Glöckner
Das wurde auf dem Alten Markt gefeiert: 725 Jahre Haltern am See.© Foto: Benjamin Glöckner
Der Spielmannszug Flaesheim.© Foto: Benjamin Glöckner
Spaß für die kleinen Besucher: Am Stand der Halterner Zeitung gab es ganz viele Spiele. Und von dort konnten die Kinder ganz wunderbar die bunten Ballons sehen, die in den Himmel stiegen.© Foto: Benjamin Glöckner
Seiler-Handwerk am Stand des Heimatvereins Lippramsdorf.© Foto: Benjamin Glöckner
Am Nachmittag strömten die Menschen über die Rekumer Straße zum Alten Markt.© Foto: Benjamin Glöckner
Volle Konzentration: Hans Gerd Leineweber vom Heimatverein Sythen beim "Dengeln". Damit machte er Sensen und Sichel wieder richtig scharf.© Foto: Benjamin Glöckner
Im Alten Rathaus konnten die Besucher historische Filme sehen.© Foto: Benjamin Glöckner
Am Stand der Halterner Zeitung konnten die Besucher 500 Euro gewinnen.© Foto: Benjamin Glöckner
Historische Trecker konnten die Besucher im Galen-Park bestaunen.© Foto: Benjamin Glöckner
Im Galen-Park demonstrierte die Halterner Feuerwehr, was passiert, wenn man Wasser...© Foto: Benjamin Glöckner
... in heißes Fett schüttet. Erschreckend!© Foto: Benjamin Glöckner
Die Werke des Dorstener Künstlers Peter Koerber waren ein echter Hingucker.© Foto: Benjamin Glöckner
Einer der vielen Höhepunkte: der Auftritt der Halterner Fanfaren.© Foto: Benjamin Glöckner
Auch die Kinder waren vom Auftritt der Halterner Fanfaren begeistert.© Foto: Benjamin Glöckner
Ein beliebtes Fotomotiv: der Auftritt der Halterner Fanfaren.© Foto: Benjamin Glöckner
Einer der vielen Höhepunkte: der Auftritt der Halterner Fanfaren. Einer der vielen Höhepunkte: der Auftritt der Halterner Fanfaren.© Foto: Benjamin Glöckner
Einer der vielen Höhepunkte: der Auftritt der Halterner Fanfaren.© Foto: Benjamin Glöckner
Einer der vielen Höhepunkte: der Auftritt der Halterner Fanfaren.© Foto: Benjamin Glöckner
Einer der vielen Höhepunkte: der Auftritt der Halterner Fanfaren.© Foto: Benjamin Glöckner
Viele Besucher kamen zum Fest.© Foto: Benjamin Glöckner
Viele Besucher kamen zum Fest.© Foto: Benjamin Glöckner
Viele Besucher kamen zum Fest.© Foto: Benjamin Glöckner
Viele Besucher kamen zum Fest.© Foto: Benjamin Glöckner
Der Stadtgeburtstag war ein Fest für die ganze Familie.© Foto: Benjamin Glöckner
Auch Mitorganisator Franz Schrief vom Altertumsverein machte Fotos.© Foto: Benjamin Glöckner
Applaus für die Fanfaren.© Foto: Benjamin Glöckner
Hatten Spaß mit der rollenden Waldschule des Hegerings: Sophie (l.) und Laura aus Haltern am See.© Foto: Benjamin Glöckner
Kamen in historischen Trachten: Willi Husmann vom Heimatverein Lippramsdorf und Annette Ludwig vom Förderverein der Stadtbücherei.© Foto: Benjamin Glöckner
Am Stand der Volksbank Haltern am See konnten die Besucher unter anderem bei Azubi Simon Kortmann bei einen Gewinnspiel mitmachen. Dabei galt es, die Euroländer auf einer Karten richtig zuzuordnen.© Foto: Benjamin Glöckner
Musik für die Halterner Jugend auf der Rockbüro-Bühne: Marian Kuprat and the Youngstone-Band.© Foto: Benjamin Glöckner
Beim Auftritt des Spielmannszuges Blau-Weiß Sythen wurde es voll vor der Marktbühne.© Foto: Benjamin Glöckner
Der Auftritt des Spielmannszuges Westfalenklang Hullern.© Foto: Benjamin Glöckner
Westfalenklang Hullern© Foto: Benjamin Glöckner
Handarbeit am Stand des Heimatvereins Lippramsdorf.© Foto: Benjamin Glöckner
Rockige Klänge am Merschtor-Brunnen: StraightOn!© Foto: Benjamin Glöckner
Die Musikschulband: Patrick Wörner und Sophie Fortmann zeigten ihr Können mit ihren Bandkollegen Jannis Prögler (Gitarre), Max Baumann (Schlagzeug) und Key Lotfi (Bass) als CC Covercoast.© Foto: Benjamin Glöckner
Die Musikbeiträge der Musikschulband und die Konzerte auf der Rockbüro-Bühne konnten auch die Jugend überzeugen.© Foto: Benjamin Glöckner
Der Spielmannszug Blau-Weiß Sythen© Foto: Benjamin Glöckner
Der Spielmannszug Blau-Weiß Sythen© Foto: Benjamin Glöckner
Der Spielmannszug Blau-Weiß Sythen© Foto: Benjamin Glöckner
Schlagworte

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt