Viele Fotos: KFD St. Sixtus bot zum Karneval ein dreistündiges Programm

mlzKarneval in Haltern

Drei Stunden Programm, viele Sketche und ein ausverkauftes Josefshaus - die KFD St. Sixtus feierte am Dienstagabend ausgelassen Karneval. Dabei wurde auch die Stadtspitze aufs Korn genommen.

Haltern

, 19.02.2020, 16:09 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am Dienstagabend stürmten die Jecken das Halterner Josefshaus. Hetty Surholt, Sprecherin des KFD-Teams der Gemeinde St. Sixtus, freute sich über ein volles Haus: „Mit 99 Gästen sind wir restlos ausverkauft.“

Surholt, die auch die Theatergruppe leitet, hatte schon im Sommer mit der Sketch-Auswahl begonnen. Nach der Adventszeit ging es in die heiße Probenphase, die am Vorabend mit einer gelungenen Generalprobe endete. Herausgekommen ist dabei ein abendfüllendes Sketchprogramm aus elf Stücken voller karnevalistischer Höhepunkte.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Karneval in St. Sixtus

Rund 100 Menschen feierten am Dienstagabend eine große Karnevalsparty im Josefshaus. Die KFD hatte ein über drei stündiges Programm vorbereitet.
19.02.2020
/
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr
Die KFD St. Sxitus feiert im Josefshaus Karneval mit einem dreistündigen Programm.© Horst Lehr

Mit dem Lied „Schenk mir dein Herz“ marschierte die KFD-Theatergruppe pünktlich um 19.11 Uhr mit bunten Perücken, weißen Shirts und umgehängten großen roten Herzen zum „Gardetanz“ auf der Bühne.

Schon beim ersten Narrenruf „Haltern hellblau“ jubelte das Publikum und die Truppe legte mit dem Song „Wir sind die Söhne vom Bofrost-Mann“ gleich noch einen weiteren Kracher nach. Hetty Surholt, die den Abend souverän moderierte, brachte danach die Gäste mit einer ersten Rakete in Stimmung.

Mit einem sehr gelungenen Auftritt griffen zwei „Protokoller“ in dem Sketch „Jahresrückblick“ mit dem „Brexit“ auch die aktuelle Weltpolitik auf. Dass auch in Haltern immer mehr „raus“ wollen, zeige sich unter anderem beim Doppel-Exit im Baudezernat und demnächst auch beim „Klimp-Exit“ von Bürgermeister Bodo Klimpel.

Mit der Schwester des Teufels im Bett

Die Programmpause nutzten die Gäste zu einer ausdauernden Schunkel- und Tanzeinlage mit Polonaise, um danach die Theatergruppe zu den Klängen von „Oh Susanna“ und „Komm‘ hol das Lasso raus“ beim „Cowboy-Tanz“ anzufeuern.

Als „Ehepaar im Bett“ erzählten sich dann Sabine Jahnke und Bettina Werner ihre Träume, die sie bis in die Hölle führten. Auf die Frage, ob er keine Angst vor dem Teufel habe, antwortete der Ehemann pragmatisch: „Nein, habe ich nicht, denn ich bin ja seit 30 Jahren mit seiner Schwester verheiratet.“

Der Höhepunkt des Abends war aber sicherlich das vorletzte Stück, in dem Manfred Surholt und Michael Grimm die Tagesschlagzeilen der Halterner Zeitung eigenwillig interpretierten: „Stell dir mal vor, im Josefshaus ist das Coronavirus ausgebrochen“, beschwörten sie ein echtes Horrorszenario herauf, stellten aber am Ende fest: „So schlecht wär das ja auch nicht, dann könnten alle in Quarantäne die nächsten 14 Tage Karneval am Stück feiern.“

„Echte Fründe“ auf der Bühne

Zum großen Finale kamen alle Akteure ein letztes Mal auf die Bühne und sangen zusammen den Kölner Karnevalsklassiker „Echte Fründe“. „Dies ist nicht nur ein Lied, sondern bezeichnet auch sehr treffend das Verhältnis in unserer Truppe“, erklärte Surholt den Gästen zum Abschluss.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt