Vier Kühe spazieren durchs Gewerbegebiet an der Annabergstraße in Haltern

Kurioser Anblick

So kuriose Gäste hat man auf der Arbeit nicht häufig. Vier Kühe standen am Dienstagmorgen plötzlich da, mitten im Gewerbegebiet an der Annabergstraße. Ein Polizeieinsatz war die Folge.

Haltern

, 09.07.2019, 13:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vier Kühe spazieren durchs Gewerbegebiet an der Annabergstraße in Haltern

Vier Kühe standen plötzlich auf einem Firmengrundstück im Gewerbegebiet an der Annabergstraße. © Sarah Irmen

Außergewöhnlichen Besuch hatte die Firma Elkaderm in Haltern am Dienstagmorgen: Vier ausgebüxte Kühe standen plötzlich in der Einfahrt des Unternehmens an der Annabergstraße. „Meine Mutter kam mit dem Auto zurück und sagte, wir haben Kühe im Hof“, sagt Mitarbeiterin Sarah Irmen, die bei dem außergewöhnlichen Polizeieinsatz dabei war: „Mal ein anderer Arbeitstag“.

Vier Kühe spazieren durchs Gewerbegebiet an der Annabergstraße in Haltern

Die ausgebüxten Kühe sind von ihrem Besitzer eingefangen worden. © Sarah Irmen

Die Angestellten des Unternehmens haben die Polizei angerufen, „die hat uns geholfen, die Kühe in Schach zu halten und den Bauern zu informieren“, berichtet Irmen. Eine Mülltonne und ein Hubwagen mit Metallen wurden zuerst als Sperren in die Einfahrt gestellt, an der Straße postierten sich die Polizeiwagen, damit die Tiere nicht stiften gehen konnten.

„So richtig nah wollten wir aber gar nicht rangehen“, gibt Sarah Irmen zu. Der Besitzer der Tiere hat sie anschließend mit einem Anhänger eingesammelt. „Das war aber gar nicht so einfach“, sagt sie: „Die haben sich ganz schön stur angestellt.“ Fast eine halbe Stunde lang habe das Manöver gedauert. Von welcher Weide die Kühe stammen, ist am Dienstagmittag zunächst nicht bekannt.

Lesen Sie jetzt