Vollsperrung: Zwei Fahrzeuge kollidieren auf der Recklinghäuser Straße

Unfall

Zu einer Vollsperrung der Recklinghäuser Straße kam es am frühen Samstagabend, nachdem zwischen Marl und Haltern zwei Fahrzeuge kollidiert waren. Verletzt wurde offensichtlich niemand.

Haltern

, 02.01.2021, 19:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei dem Unfall auf der Recklinghäuser Straße entstand ein hoher Sachschaden. Verletzt wurde aber offenbar niemand.

Bei dem Unfall auf der Recklinghäuser Straße entstand ein hoher Sachschaden. Verletzt wurde aber offenbar niemand. © BLUDAU FOTO

Hoher Sachschaden ist am Samstagabend bei einem Unfall auf der Recklinghäuser Straße entstanden. Um 18:10 Uhr war ein Notruf bei der Polizei eingegangen, nachdem zwei Fahrzeuge zwischen Marl und Haltern kollidiert waren.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Straße am Einsatzort in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Frau war offenbar sehr langsam unterwegs

Die Polizei erläuterte am Sonntag in einer Mitteilung: „Zur Unfallzeit befuhren ein 45-jähriger Pkw-Führer aus Oer-Erkenschwick und ein 70-jähriger Pkw-Führer aus Essen die Recklinghäuser Straße in Fahrtrichtung Haltern. Da der Essener einen Bremsvorgang des vorderen Pkw zu spät bemerkte, rutschte er diesem beim Ausweichen in die Beifahrerseite und verursachte so einen Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro.“ Alle Beteiligten blieben unverletzt.

Durch den Aufprall wurden auch die Airbags ausgelöst.

Durch den Aufprall wurden auch die Airbags ausgelöst. © BLUDAU FOTO

Jetzt lesen

Beide Fahrzeuge mussten an der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Feuerwehr setzte Bindemittel ein, um ausgelaufene Betriebsmittel auf der Fahrbahn abzubinden.

Lesen Sie jetzt