VRR bewertet Zustand der Bahnhöfe in Haltern und Sythen in Stationsbericht

Bahnhöfe Haltern

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hat 297 Bahnhöfe auf ihren Zustand hin überprüft. Auch die Bahnhöfe in Haltern und Sythen. Mit positiven Ergebnissen.

Haltern

, 16.03.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der VRR hat den Zustand der Bahnhöfe in Haltern in seinem neuen Stationsbericht bewertet.

Der VRR hat den Zustand der Bahnhöfe in Haltern in seinem neuen Stationsbericht bewertet. © Benjamin Glöckner

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hat den Bahnhöfen in Haltern und in Sythen zum wiederholten Mal ein akzeptables Erscheinungsbild für das Jahr 2019 bescheinigt. Dafür wurden die Bahnhöfe im vergangenen Jahr insgesamt vier Mal in Augenschein genommen.

Bewertet wurden die Kategorien Graffiti, Sauberkeit und Funktion, jeweils für den Bereich der Bahnsteige sowie für die Zugangsbereiche.

Bahnhof Haltern wird insgesamt gut bewertet

Demnach hat der Bahnhof in Haltern-Mitte für 2019 insgesamt ein positives Ergebnis erzielt. Es ist das dritte Jahr in Folge, dass der Bahnhof dieses Ergebnis erzielt. Der Bahnhof schnitt im Bereich der Bahnsteige in allen drei Bereichen Sauberkeit, Funktion und Graffiti mit 100 Prozent ab. Während die Zugänge zu den Bahnhöfen in Sachen Sauberkeit ebenfalls gut bewertet wurden, fielen der Punkt Funktion in den roten und der Punkt Graffiti in den gelben Bewertungsbereich.

Am Bahnhof in Haltern werden derzeit bereits Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt. Auch der Bahnsteig an Gleis 1 soll dem Stationsbericht zufolge langfristig abgesenkt werden.

Jetzt lesen

Auch der im Privatbesitz befindliche Bahnhof Sythen wird im dritten Jahr in Folge positiv bewertet. Nur in Sachen Graffiti (75%) fällt der Bahnhof in die rote Kategorie. Zwar hatte der Bahnhof Sythen in Sachen Sauberkeit auch nur 75 Prozent erreicht, wurde aber dennoch positiv bewertet. Im Rahmen einer dritten sogenannten Modernisierungsoffensive (MOF) soll der Bahnhof modernisiert werden. Das soll bis 2023 geschehen.

131 von 297 Bahnhöfen werden positiv bewertet

Insgesamt wurden von den 297 Bahnhöfen im Rhein-Ruhr-Gebiet 131 positiv bewertet, 93 fielen in die mittlere Kategorie und 73 wurden mit einem schlechten Erscheinungsbild bewertet.

Den dazugehörigen Fahrgastbefragungen zufolge waren die Kunden im Bereich des gesamten VRR insgesamt etwas weniger zufrieden als in den Vorjahren. Demnach sinkt die Zufriedenheit seit fünf Jahren leicht, aber kontinuierlich. Während die Bahnkunden mit den Fahrgastinformationen an den Bahnhöfen weniger zufrieden waren, bewerteten sie den Zustand der Bahnhöfe mit der Schulnote 3,18 fast so wie im Vorjahr (3,07).

Der VRR erfasst die Zustände der Bahnhöfe bereits zum 13. Mal, weil er nach eigenen Worten trotz fehlender direkter Beziehung zwischen VRR und DB Station&Service AG Einfluss auf die „Entwicklung und Qualität der Stationsinfrastruktur“ seiner Bahnhöfe nehmen möchte. „Die Ergebnisse in den Stationsberichten und deren Veröffentlichung leisten daher einen wichtigen Beitrag, diese ‚Lücke‘ zu schließen“, heißt es als Begründung des VRR.

Lesen Sie jetzt