Mehrere Schilder dieser Art wurden in der Hohen Mark in der Bauerschaft Tannenberg angebracht. Wer sie aufhängte, ist nicht bekannt.
Mehrere Schilder dieser Art wurden in der Hohen Mark in der Bauerschaft Tannenberg angebracht. Wer sie aufhängte, ist nicht bekannt. © privat
Hohe Mark

Warnung vor dem Wolf: Schilder im Halterner Waldgebiet werfen Fragen auf

Schilder in der Hohen Mark in Haltern warnen vor dem Wolf. Unklar ist, wer sie dort angebracht hat. Ein Sprecher des Landesamts für Natur und Umwelt äußert sich zu dem Fall.

Große Irritation haben Schilder ausgelöst, die im Waldgebiet Hohe Mark in der Bauerschaft Tannenberg zwischen Holtwick, Granatstraße, Bundesstraße 58 und Autobahn 43 aufgehängt worden sind. Sie warnen vor dem Wolf. „Achtung! Wolfsgebiet! Betreten nur in Gruppen, Kinder beaufsichtigen, Hunde anleinen“ ist darauf zu lesen. Rot hinterlegt und mit dem Konterfei eines Wolfs versehen, sollen die Schilder offenbar Angst bei Spaziergängern und Reitern verbreiten.

„Haltern ist kein Wolfsgebiet“

Wölfin GW1800f wurde nahe Lavesum gesichtet

Sichtungen werden häufig gemeldet

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren in Dülmen, Journalistin, seit 1992 im Medienhaus Lensing - von Münster (Münstersche Zeitung) über Dortmund (Mantelredaktion Ruhr Nachrichten) nach Haltern am See. Diplom-Pädagogin und überzeugte Münsterländerin. Begeistert sich für die Menschen und das Geschehen vor Ort.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.