Werner Mertmann geehrt

HALTERN Lob und Anerkennung für Werner Mertmann. Der Lippramsdorfer Bau-Unternehmer wurde am Freitagmorgen als Halterns Unternehmer des Jahres 2007 geehrt.

25.01.2008, 12:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gruppenbild mit Sieger.

Gruppenbild mit Sieger.

„Die Jury hätte keinen würdigeren Kandidaten benennen können“, sprach Alt-Bürgermeister Josef Schmergal  aus, was viele Gäste dachten. Der Lippramsdorfer, der den geehrten seit Kindertagen kennt, hielt die Laudatio bei der festlichen Veranstaltung im neuen Anbau des Hans-Böckler-Kollegs. Schmergal sprach dabei nicht nur von Werner Mertmann, sondern auch von dessen Vater Theodor, dem „Begründer der Unternehmerdynastie“ und von den Ehefrauen Maria und Annemarie sowie vom Juniorchef Ralf Mertmann.

Wir-Gefühl

In den letzten 58 Jahren habe sich der Handwerksbetrieb zu einem Unternehmen  gemausert, der im Wirtschalsleben Halterns eine bedeutende Rolle spielt, lobte Schmergal. Einen großen Anteil daran habe das qualifizierte und motivierte  Fachpersonal der Firma. Die Firma Mertmann habe auch in konjunkturell schwierigen Zeiten immer ein e Personalpolitik mit Augenmaß betrieben und das Wir-Gefühl nie aus den Augen gelassen. „Anders als Aktiengesellschaften entlassen Familienunternehmen keine Mitarbeiter, wenn gerade Rekordgewinne anfallen“, sparte Schmergal nicht mit Kritik an aktuellen Entwicklungen.

Kabarett von Sebastian Krämer

Kabarettistisch abgerundet wurde die Veranstaltung durch Sebastian Krämer. Der Preisträger des "Kiep 2006" präsentierte Ausschnitte aus seinem Programm "Schule der Leidenschaft".

Lesen Sie jetzt