Weseler Straße: Tempo-50- und Radar-Warnschild wurden übersprüht

B58

Das könnte vor allem für Fahrer teuer werden, die nicht aus Haltern kommen und die Beschilderung auf der linken Seite nicht wahrnehmen: Auf der B58 wurden zwei wichtige Schilder übersprüht.

Haltern

, 25.07.2020, 19:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Schilder, die an der B58 auf den Blitzer und Tempo 50 aufmerksam machen sollen, sind übersprüht worden.

Die Schilder, die an der B58 auf den Blitzer und Tempo 50 aufmerksam machen sollen, sind übersprüht worden. © Benjamin Glöckner

Seit vermutlich Samstag (25. Juli) sind zwei Schilder an der B58 (Weseler Straße) mit schwarzer Farbe übersprüht. Dies könnte zufolge haben, dass bereits mehrere Verkehrsteilnehmer in die Blitzerfalle getappt sind.

Mit Tempo 100 in die Blitzerfalle

Denn zunächst gilt auf dem Teilstück Richtung Innenstadt ab Autobahnauf- und abfahrt Tempo 70, dann Tempo 100 und schließlich sollen die beiden jetzt übersprühten Schilder auf Tempo 50 und die fest installierte Radaranlage aufmerksam machen.

Wer sich in Haltern nicht auskennt und die beiden anderen Schilder auf der linken Seite der Straße nicht wahrnimmt, könnte also mit Tempo 100 in den Blitzer gerast sein. Ein weiteres Tempo-50-Schild folgt nämlich erst einige hundert Meter hinter dem Blitzer.

Schildermast wurde im Mai umgeknickt

Die beiden Schilder an der B58 Richtung Innenstadt sind beliebtes Ziel von Menschen, die mutwillig etwas zerstören wollen. Erst Ende Mai hatte jemand den Mast, an den die beiden jetzt übersprühten Schilder angebracht sind, so umgeknickt, dass sie von den Verkehrsteilnehmern nicht mehr erkannt werden konnten. Der Mast wurde schon einen Tag später wieder richtig aufgestellt.

Lesen Sie jetzt