Unfall in Hullern

Widersprüchliche Aussagen nach Unfall an Antruper Straße in Hullern

Bei einem Unfall in Hullern prallten zwei Fahrzeuge gegeneinander. Drei Personen wurden ins St.-Sixtus-Hospital in Haltern gebracht. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausenden Euro.
Die Fahrzeuge eines 52-jährigen Recklinghäusers und einer 56-jährigen Halternerin stießen zusammen. © Niklas Berkel

Bei einem Unfall auf der Antruper Straße in Hullern haben sich am Montag (9. November) gegen 14.30 Uhr zwei Menschen leicht verletzt. Zwei Autos prallten aufeinander. Zum Unfallhergang konnte die Polizei erstmal nicht viel mitteilen. Die zwei beteiligten Fahrer hätten unterschiedliche Aussagen gemacht, teilte die Polizei mit.

Die Fahrzeuge eines 52-jährigen Recklinghäusers und einer 56-jährigen Halternerin, die zusammen mit ihrer 12-jährigen Tochter unterwegs war, stießen in Hullern zusammen. Alle drei wurden ins St.-Sixtus-Hospital in Haltern gebracht.

Leichte Prellungen und ein lockerer Zahn

Die Halternerin hat leichte Prellungen davongetragen. Ihrer Tochter ist bis auf einen lockeren Zahn nicht viel passiert. Der Recklinghäuser schien unverletzt, wurde allerdings routinemäßig ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

Beide Autos trugen enorme Schäden davon. Der entstandene Sachschaden wird auf 35.000 Euro geschätzt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.