Angelika Steiner gibt in ihrer Videoreihe exklusive Tipps für die Beziehung zwischen Mensch und Hund. © privat
Follow me - Coaching für Mensch und Hund

Wie Sie von ihrem Hund lernen können, im Alltag achtsam zu sein

Fragen rund um die Beziehung zwischen Mensch und Hund beantwortet Hundetrainerin und Persönlichkeitscoach Angelika Steiner in ihrer exklusiven Videoreihe.

Ob Martin Rütter oder Cesar Millan – es gibt heutzutage viele Hundetrainer mit unterschiedlichen Ideen und Ansätzen. Jeder macht dabei ganz eigene Erfahrungen. Eine echte Erfolgs-Story ist die von Angelika Steiner.

Die 58-Jährige hat ihr eigenes Coaching-Konzept „Follow me“ entwickelt. In der fünften Folge ihrer exklusiven Videoreihe „Follow me – Coaching für Mensch und Hund“ geht es darum, wie wir von unserem Hund lernen können, im Alltag mehr achtsam zu sein.

Wir Menschen leben oft in der Vergangenheit oder in der Zukunft. Wirklich präsent in der Gegenwart sind wir am allerwenigsten, denn Gedanken und Sorgen treiben uns Menschen häufig um.

Werde ich mein Haus abbezahlen können? Werden meine Liebsten gesund bleiben? Gedanken wie diese halten uns davon ab, im Hier und Jetzt zu sein. Das ist jedoch wichtig, um unsere Mitte zu finden.

Dog Flow: Mit dieser Übung lernen Sie Achtsamkeit von ihrem Hund

Tiere sind die einzigen Lebewesen, die sich immer im Hier und Jetzt befinden, immer fokussiert auf den jetzigen Moment sind. Ein Hund nimmt bei einem Spaziergang alles um sich herum wahr. Selbst an Wegen, die er täglich abläuft. Überall sind neue Gerüche und Geräusche, auf die der Hund achtet. Deswegen können wir von unseren Hunden unheimlich viel lernen.

Die Übung nennt Angelika Steiner „Dog Flow“. Flow bedeutet, dass man etwas mit allen Sinnen macht und versunken ist in dem, was man macht. „Manchmal geht die Zeit so schnell vorbei, weil ich dann im Flow bin“, sagt die Hundetrainerin.

Genau das kann man von den Hunden lernen. Bei einem Spaziergang mit dem Vierbeiner sollte man bewusst auf die Natur achten und sich Fragen wie diese stellen: Wie genau sehen die Blumen und Blätter um mich herum aus? Wonach riecht es hier? Welche Geräusche höre ich?

Dadurch verbindet man sich automatisch mit der momentanen Situation. „Das ist wie ein kleiner Kurzurlaub“, sagt Angelika Steiner. Sobald man merkt, dass man gedanklich abschweift, kann man sich durch die Übung ganz bewusst wieder ins Hier und Jetzt zurückholen.

Achtsamkeit im Alltag können wir somit am besten von unseren Hunden lernen.

Ihre Autoren
Volontärin
In der Grafschaft Bentheim aufgewachsen, während des Journalismus-Studiums in NRW verliebt. Danach über 2 Jahre in Kanada gelebt und jetzt wieder zurück im Lieblingsbundesland. Seit 2020 Volontärin bei Lensing Media
Zur Autorenseite
Anne Schiebener
Redaktion Haltern
1982 in Haltern geboren. Nach Stationen beim NRW-Lokalfunk, beim Regionalfernsehen und bei der BILD-Zeitung Westfalen 2010 das Studium im Bereich Journalismus & PR an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen erfolgreich beendet. Sportlich eher schwarz-gelb als blau-weiß orientiert. Waschechter Lokalpatriot und leidenschaftlicher Angler. Motto: Eine demokratische Öffentlichkeit braucht guten Journalismus.
Zur Autorenseite
Daniel Winkelkotte

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt