Die Erdbeeren, die zurzeit verkauft werden, stammen noch aus den Folientunneln. © picture alliance/dpa
Erdbeeren

Wie weit sind die Erdbeeren aus Haltern?

Die leckeren roten Frühlingsfrüchte gibt es schon lange im Laden und auf dem Markt. Aber noch müssen die Erdbeerbauern in Haltern nachhelfen, damit sie reifen.

Erdbeeren mit Sahne, ein frisches Erdbeereis oder die klassischen Erdbeertörtchen – die frischen Früchte dafür finden sich schon überall im Lebensmittelhandel oder auf dem Wochenmarkt. Aber ohne Nachhilfe der Obstbauern kommen sie noch nicht in den Handel.

„Die Erdbeeren aus unseren Folientunneln sind schon reif und werden verkauft“, sagt Karl-Ernst Sebbel vom Obsthof zwischen Flaesheim und Hullern. Seit dem warmen Wochenende am 1. Mai hat die Ernte und der Verkauf begonnen.

Auf die Freilanderdbeeren müssen die Kunden aber noch ein bisschen warten. Vor allem die Felder zum Selbstpflücken sind noch nicht so weit. „Es war im April und auch bisher im Mai noch zu kalt“, sagt Irmgard Lülf vom Hofladen Heilers-Lülf aus Billerbeck. Er bewirtschaftet auch Felder in Haltern-Lavesum. „Bis dort die Früchte reif sind, wird es noch etwas dauern“, so Lülf.

April und Mai waren zu kalt

„Auf den Feldern zum Selbstpflücken beginnen die Erdbeeren jetzt gerade erst zu blühen“, bestätigt auch Karl-Ernst Sebbel. Es wird noch zwei bis drei Wochen dauern – wahrscheinlich eher drei – bis dort die Früchte reifen. Bisher war es einfach noch zu kalt für die Erdbeeren. Wie schnell es jetzt geht, das hänge vor allem vom Wetter in den nächsten Tagen ab, so die beiden Obstbauern.

Agnes Wigger vom Obsthof Wigger aus Coesfeld-Lette wird auf dem Hof Sträter Sythen nur Erdbeeren aus der Coesfelder Produktion anbieten. „In Haltern bauen wird zurzeit nicht an, weil es zu trocken war und wir die Felder hätten bewässern müssen“, sagt sie. Auch sie rechnet damit, dass es noch rund zwei Wochen dauert, bis die Freilanderdbeeren reif sein werden.

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite
Jürgen Wolter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.