Wir schenken Helfern Tickets fürs Fußballmuseum

Als Dankeschön

Wir alle wissen: Ehrenamtliche sind die stillen Stars unserer Gesellschaft. Wir möchten uns daher bei ihnen bedanken. Als Geste der Anerkennung ihrer Arbeit laden wir in jeder Stadt unseres Verbreitungsgebietes 25 der Helferinnen und Helfer zum Besuch ins Deutsche Fußballmuseum nach Dortmund ein.

HALTERN/DORTMUND

, 06.04.2016, 05:50 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das Fußballmuseum in der Dortmunder City, direkt gegenüber vom Hauptbahnhof.

Das Fußballmuseum in der Dortmunder City, direkt gegenüber vom Hauptbahnhof.

Ob Betreuer im Hospiz, „grüne Schwestern“ am Krankenbett, Jugendleiter in Sportvereinen, freiwillige Feuerwehrleute, unermüdliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Gemeinden: Sie alle und noch viele, viele Menschen in anderen Bereichen leisten Großartiges, Unverzichtbares; sie opfern ihre Freizeit, um anderen zu helfen, in schweren Momenten beizustehen, ihnen Lebensfreude zu vermitteln. 

Nur die wenigsten Ehrenamtlichen bekommen eine Aufwandsentschädigung. Viele dagegen greifen ins eigene Portemonnaie, weil es ihnen wichtig ist, die gute Sache auch finanziell zu unterstützen. Doch statt Lob und Anerkennung müssen sie sich nicht selten sogar anhören, was sie alles falsch gemacht haben.

Auch der Deutsche Fußball-Bund könnte mit seinen rund 26.000 Amateurvereinen und 164.000 Mannschaften ohne Ehrenamtliche nicht existieren. „Bewusst präsentieren wir in unserem Haus nicht nur weltbekannte Stars und Profis, sondern geben den kleinen Vereinen Raum, die ohne Ehrenamtliche nicht überleben könnten“, sagt Manuel Neukirchner. Der Chef des Museums verspricht den Gewinnern unserer Verlosung Exklusiv-Führungen. So werden für die Gruppen besondere Exponate, unter anderem der EM-Pokal von 1996, aus den Vitrinen geholt. 

Mitmachen:

Unser Dankeschön für all diese Ehrenamtlichen: Wir verlosen unter allen Einsendern 25 mal 2 Tickets, sodass jeder Gewinner eine Begleitung mitnehmen kann. Zum Gewinn gehören der kostenlose Eintritt, eine Spezial-Führung (pro Gruppe zwei Führungen) und die An- und Abreise. Wer Lust und Zeit am 15. Juni 2016 (Beginn der Führung: 15 Uhr) hat, kann sich wie folgt bewerben. Er schickt eine E-Mail (redaktion@halternerzeitung.de) oder eine Postkarte/einen Brief (Lokalredaktion Haltern, Gantepoth 10, 45721 Haltern) bis zum 22. April 2016 an die Redaktion. Bitte unbedingt angeben: den Namen, Anschrift und Telefonnummer, die Art der ehrenamtlichen Tätigkeit und der Name des Vereins, der Organisation etc.

Wir werden die Namen der Gewinner in der Zeitung veröffentlichen und die Teilnehmer schriftlich über Details des Besuchs informieren. Über den Besuch im Deutschen Fußballmuseum werden wir in jeder Lokalausgabe ausführlich mit Texten und Fotos berichten. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

Das Deutsche Fußballmuseum
Das Museum wurde am 25. Oktober 2015 in Dortmund (direkt am Hauptbahnhof) eröffnet und seitdem von mehr als 100.000 Gästen besucht. Ein Rundgang dauert mindestens zwei Stunden. Neben den 1600 Ausstellungsstücken (unter anderem der Bus der Nationalmannschaft) begeistern die 600 Filme, die multimedialen Inszenierungen und die vielen interaktiven Möglichkeiten die Besucher. Mehr Infos:

Lesen Sie jetzt