Wir sind Haltern: Tennisteams, St. Laurentius, Kita-Kinder und mehr

Bildergalerie

Wanderungen, Ehrungen, Urlaubsreisen oder Spendenübergaben - Wir sind Haltern: In dieser Rubrik sehen Sie die Bilder, die Sie und Ihre Nachbarn unserer Redaktion zugeschickt haben.

Haltern

13.07.2019 / Lesedauer: 2 min

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Wir sind Haltern

Wanderungen, Ehrungen, Urlaubsreisen oder Spendenübergaben - Wir sind Haltern: In dieser Rubrik sehen Sie die Bilder, die Sie und Ihre Nachbarn unserer Redaktion zugeschickt haben.
12.07.2019
/
Die Pättkestour des Altertumsvereins Haltern führte am 22. Juni bei besten Radfahr-Wetter nach Olfen und dann über den kürzlich geöffneten Weg durch das Truppenübungsgelände Borkenberge. Die Fahrt durch stille, unberührte Natur faszinierte die Teilnehmer besonders. Johannes Beckmann und Dieter Klenske leiteten die Pättkestour.© Elisabeth Schrief
Mit einem souveränen Sieg gegen den Tabellenletzten TV Rhade haben die Tennis-Herren der DJK BW Lavesum wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg aus der Kreisliga erkämpft. Bei Temperaturen um die 35 Grad und zwei Spielen im „Dritten“ mussten einige Punkte qualvoll erkämpft werden. Dabei setzte sich die Heimmannschaft in beiden Fällen durch. Das einzige verlorene Match beim 8:1-Sieg musste verletzungsbedingt abgegeben werden. Nächster und letzter Gegner sind die Herren aus Havixbeck.© Privat
Unangefochten holten die Spielerinnen der Juniorinnen U15 der Tennisabteilung des TuS Sythen die Meisterschaft in ihrer Klasse. Die Spielerinnen haben alle Spiele gewonnen. Viel Erfahrung sammelten die jungen Spielerinnen in der Damenmannschaft. Sie sind mittlerweile ein sicherer Garant für einen Sieg bei den Damen. Die Spiele der Mannschaft Gemischt U8 Kleinfeld wurden verlegt. Dort können bis heute nur ein Sieg und eine Niederlage verzeichnet werden. Bei der Mannschaft Gemischt U10 belegen die Sythener mit drei Siegen und einer Niederlage den zweiten Platz. Die Junioren U15 (2er) verzeichnen zwei Siege und eine Niederlage und belegen den zweiten Platz. Die Juniorinnen U18 haben ihre Spiele beendet und belegen in ihrer Gruppe einen Mittelplatz. Bei den Mannschaften der Erwachsenen konnten nur die Damen 60 ihrer Favoritenrolle in der Münsterlandliga gerecht werden. Sie steigen in die Verbandsliga auf. Die Damen haben den dritten Platz in ihrer Gruppe erreicht und profitierten dabei vom Rückzug der Mannschaft des DJK-VfL Billerbeck. Die Herrenmannschaft hat noch ein Spiel, belegt aber in ihrer Gruppe bis jetzt einen vorletzten Platz. © Privat
Es war ein sehr heißer und bis zum Schluss spannender Spieltag der Damen 40 des Halterner TC: So, wie die Saison bisher lief, hatten sie mit einem Sieg beim Antritt gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenersten SG Grün-Weiß Telgte im Vorfeld nicht wirklich gerechnet. Umso größer war die Freude, als die Halternerinnen sich mit 5:4 durchsetzten. Spannend wird es erneut am letzten Spieltag (Sonntag, 7. Juli, 10 Uhr), wenn die Damen den TC Havixbeck 1 empfangen. Mit einem Sieg wäre der Klassenerhalt in der Münsterlandliga in trockenen Tüchern.© Privat
Im letzten Monat trafen sich die Mitglieder des LZRFV Haltern am See zur Jahreshauptversammlung. Nach 20 Jahren Vorstandsarbeit wurde Kristin Zurlinden mit stehenden Ovationen verabschiedet. Neue stellvertretende Kassiererin ist Sabine Döpper. Udo Bußmann als stellvertretender Vorsitzender und Agnes Keßel als Stallwart wurden in ihren Ämtern bestätigt. Große Themen der Sitzung waren unter anderem das große LPO-Turnier im September und die 100-Jahr-Vereins-Feier im nächsten Jahr. Auf dem Foto (v.l.) Agnes Keßel, Maike Thiemann, Sabine Döpper, Berthold Budde, Berit Bornmann, Heinz-Peter Ackfeld, Corinna Hahn, Ela Schröer, Udo Bußmann und Andreas Hahn.© Privat
Erfolgreich verlief die Saison 2018/19 für die C-Jugend-Fußballer des SV Bossendorf. Erstmalig in der Kreisliga B angetreten, konnte die Mannschaft direkt die Vizemeisterschaft erringen und in einem spannenden Duell um den zweiten Tabellenplatz den Lokalkontrahenten TuS Haltern U14 hinter sich lassen. Darüber hinaus wurde die Mannschaft sowohl bei den Hallen- als auch bei den Feldstadtmeisterschaften Vize-Stadtmeister. Die Mannschaft stellte wiederum unter Beweis, dass gute Leistungen auch mit einer sehr fairen Spielweise erbracht werden können, denn in der Fairness-Tabelle belegten die Jungs unangefochten den ersten Platz. In der kommenden Saison werden die Bossendorfer Kicker fast geschlossen in der B-Jugend auf Torejagd gehen.© Privat
Bei einer einwöchigen Reise ins Vogtland lernten Haltener Senioren die Sehenswürdigkeiten der Landschaft kennen. Am ersten Tag haben die Mitreisenden das Sächsische Staatsbad mit der weltweit größten Radonquelle genutzt. Am nächsten Tag erfolgte ein Besuch zu den tschechischen Nachbarn in Karlsbad. Einen Tag später wurde, unter sachkundiger Führung an den sehenswerten Höhepunkten des Vogtlandes Halt gemacht. Hierzu gehörten das Nachbarbad Bad Elster, die Sprungchance von Klingenthal und die weltweit größte, mit 26 Millionen Ziegeln gebaute Steinbrücke, die Göltzschtalbrücke. Ein Tagesausflug in die Tschechische Hauptstadt Prag wurde für den nächsten Tag angeboten. Am letzten Tag lernten die Senioren eine Schaustickerei in Plauen kennen. Während der Heimreise gab es einen längeren Aufenthalt in der Stadt von Goethe und Schiller in Weimar, die in diesem Jahr zwei Jubiläen feiert, nämlich 100 Jahre Nationalversammlung und 100 Jahre Bauhaus. Mit vielen Erlebnissen und Eindrücken kehrten die Senioren nach Haltern am See zurück.© Privat
Zwölf ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Krankenhausseelsorge nehmen ihren Dienst in den Krankenhäusern in Haltern am See, Wesel, Kamp-Lintfort, Lüdinghausen, Dorsten, Hiltrup und Borken auf. Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp überreichte den Absolventinnen und Absolventen des sechsten Kurses „Kranke Menschen seelsorglich begleiten“ bei einer Eucharistiefeier in der Kolping-Bildungsstätte in Coesfeld die Zertifikate zum Abschluss der Qualifizierung. Aus Haltern am See haben Mechthild Willeke und Hildegard Smekala (St.-Sixtus-Hospital) ihre Zertifikate erhalten. Im September beginnt der nächste Kurs. Es sind noch einige Plätze frei. Infos bei Martin Merkens(merkens@bistum-muenster.de) und Tel. (0251) 4 95 63 53. Das Bild zeigt die Absolventinnen und Absolventen des Kurses mit Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp, Petra von Husen und Martin Merkens (von rechts).© Bistum Münster
Ab sofort übernimmt das DRK-Familienzentrum auch die Betreuung von drei Rotkehlchen-Kindern mit der Betreuungszeit von 24 Stunden. „Obwohl direkt neben der Eingangstüre und gestern geschlüpft, scheint Familie Rotkehlchen sich wohlzufühlen“, so Karin Haberer-Unger. „Für die Kinder spannend zu beobachten und feinfühlig damit umzugehen.“© Karin Haberer-Unger
Die Alten Herren der DJK Blau Weiß Lavesum belegten den ersten Platz beim Fish-Cup 2019. Zum siegreichen Team gehörte auch der mit 66 Jahren älteste Turnierspieler Horst Biedermann, der sein Glück nicht fassen konnte, da er von der Jury zudem noch die Auszeichnung „Man Of The Match“ erhielt. © Privat
Die Jugendmannschaft U18 des ATV Haltern hat ihre abgelaufene Saison erfolgreich beendet. Zum Start der Saisonvorbereitung 2019/20 war auch die IG BCE Ortsgruppe Haltern im Rahmen der Nachwuchsförderung anwesend. Die Mädels freuten sich über das Interesse am Volleyball und informierten sich gleichzeitig über die Arbeit der Ortsgruppe Haltern. Die IG BCE wünscht einen erfolgreichen Saisonauftakt.© Privat
Der Abiturjahrgang 1994 des Halterner Gymnasiums hat sich zur 25-Jahr-Feier in der Kombüse in der Stadtmühlenbucht getroffen. Fast die Hälfte des Jahrgangs – 36 Ehemalige – kamen, um sich an einem herrlichen Sommerabend über Neuigkeiten auszutauschen und in alten Erinmnerungen zu schwelgen. Am weitesten angereist waren Gäste aus der Nähe von Paris, Schleswig-Holstein, Frankfurt, Koblenz und Berlin.© Privat
Nach einer jahrelangen Tradition pflücken Vorstandsmitglieder der Senioren-Union Haltern in der Erdbeersaison auf Feldern in Haltern eine größere Menge Erdbeeren und stellen diese reihum einem der Halterner Seniorenheime zur Verfügung. So waren einige der Vorstandsmitglieder auch in diesem Jahr wieder aktiv und brachten die Erdbeeren dem ASB-Seniorenzentrum „Kahrstege“. Die Bewohner konnten diese bereits am folgenden Tag zum Nachtisch genießen.© Privat
In diesem Jahr fand in Hullern wieder die Fronleichnamsfeldprozession statt. Nach Gebeten an den von der Caritas, dem Kirchenchor und der KFD-St.-Andreas betreuten Kapellen kam die Prozession auch an der von der KAB-St.-Andreas betreuten Streylschen Kapelle an.© Privat
Der Kindergarten St. Andreas besuchte die Freiwillige Feuerwehr Hullern. Dabei konnten die Kinder ihr Wissen zur Feuerwehr beweisen und die Geräte und Fahrzeuge kennenlernen. So durften sie unter anderem in das Löschgruppenfahrzeug steigen und mit der Kübelspritze löschen.© Privat
Die Kommunionkinder von St. Laurentius verteilten nach einem der letzten gemeinsamen Gottesdienste in ihrer Kommunion-Vorbereitungszeit selbst gebackene Brötchen an die Kirchenbesucher. Die dabei erhaltenen Spenden in Höhe von 125 Euro kamen nun dem Kindergarten St. Laurentius II der Gemeinde zugute. Darüber freut sich die kommissarische Leiterin Witha Schröer.© Privat
Die Kinder des Martin-Luther-Kindergartens hatten Besuch vom Mitmachtheater „Honk und Hanna“. Der dicke Stoffhund Honk und seine Besitzerin Hanna machten sich mit den Kindern auf die Reise zum Nordpol, um eine Wunsch-Seifenblase einzufrieren. Während der Reise haben die Kinder viel gesungen, getanzt und weitere Freunde von Honk kennengelernt. Im Anschluss wurde im Garten eine Seifenblasenmaschine aufgestellt und es konnten eigene große Seifenblasen gemacht werden. Organisiert und gesponsert wurde die Aktion vom Förderverein des Kindergartens.© Privat
Sieben Halterner Radfreundinnen konnten auch in diesem Jahr eine schöne, dreitägige Radtour mit einer Gesamtstrecke von 175 Kilometern genießen. Start war diesmal in Rhede. Agnes Drees führte die Gruppe auf abwechslungsreichen Rundtouren durch das deutsch-holländische Grenzgebiet wieder zurück nach Haltern. Das Foto zeigt die Radlergruppe vor dem Schloß Anholt bei Isselburg.© Privat
Zehn erlebnisreiche und informative Tage verbrachten 29 Senioren auf Korfu, organisiert vom Caritaszentrum Haltern am See. Vom Standorthotel in der Nähe von Kerkira aus konnten auf vier Fahrten die Schönheit der Insel und die beeindruckenden Kulturgüter des Landes bestaunt werden. Die Paläste der Kaiserin Sissi, das berühmte Nonnenkloster Athanasiou mit seinen Wandmalereien und Ikonen aus dem Mittelalter oder das alte Fort in Kerkira luden zum Besuch ein. Auch das Bergdorf Agil Deka, die historische Ölmühle oder die Lagune Karrisia konnten besichtigt werden. Einige der Teilnehmer freuen sich schon auf die nächste Reise mit der Caritas, die nach Prag führt. Hier sind noch wenige Plätze frei.© Privat
Die Flaesheimer Drachentöter (Freunde mit Kindern) haben wieder das Drachenbootrennen am Samstag gewonnen: Wie auch 2018 qualifizierten sich die Drachentöter ungefährdet für das Finale des A-Laufes. Und wie es die Duplizität der Dinge wollte, wieder gegen die Teams der Halterner Fitnessstudios. Kopf an Kopf vom Start an jagten die drei Drachenboote los. Kein Team gab nach, kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Ein Herzschlagfinale stand den Zuschauern bevor. Es ging auf die letzten zwanzig Meter! Volle Pulle! Bis zur Schmerzgrenze. Endlich waren sie durch, hauchdünn, aber mit gut 25 Zentimetern Vorsprung, passierte der Bootskopf der Drachentöter als erster die Ziellinie mit einer Siegerzeit von 50,85 Sekunden.© privat

Lesen Sie jetzt