Schulen in Haltern

Zwei Halterner Schulen verschieben Ferientage

Zwei bewegliche Ferientage haben das Joseph-König-Gymnasium sowie die Alexander-Lebenstein-Realschule verschoben. Die anderen beiden weiterführenden Schulen bleiben beim alten Plan.
Die Schulen befinden sich noch im Distanzunterricht. Ändern könnte sich das ab dem 15. Februar. © picture alliance/dpa

Eigentlich hätten die Schüler des Joseph-König-Gymnasiums und der Alexander-Lebenstein-Realschule Rosenmontag und den darauffolgenden Dienstag (15./16. Februar) frei gehabt. Weil die Schulen aber noch nicht wissen, wie es nach den Schulschließungen, die mindestens bis 14. Februar andauern, weitergeht, haben sie sich dazu entschieden, die beweglichen Ferientage zu verlegen, heißt es in einem gemeinsamen Elternbrief. Die Ferientage wurden auf den Donnerstag und Freitag vor Rosenmontag (11./12. Februar) verlegt. An diesen Tagen findet kein Distanzunterricht statt.

Ziel der Verlegung ist es, die Möglichkeit zu schaffen, eventuell früher mit dem Präsenzunterricht starten zu können, sollte der ab dem 15. Februar wieder möglich sein. „Das ist sicherlich gerade für die Abschlussklassen von großer Bedeutung“, teilten die Schulen mit. Der Unterricht würde wie bereits vor den Schulschließungen im Dezember zeitversetzt fortgeführt werden. In der Woche vom 15. bis 19. Februar würde der Unterricht an der Realschule um 8.40 Uhr und am Gymnasium um 7.50 beginnen, danach würde gewechselt.

Noch sei nicht klar, ob es ab dem 15. Februar wieder Präsenzunterricht geben wird und wie der dann aussehen könnte. Das Land Nordrhein-Westfalen hatte zwar am Mittwoch angekündigt, wieder zum Präsenzunterricht zurückkehren zu wollen, beraten und entschieden werde das aber erst am 10. Februar beim nächsten Corona-Gipfel von Bund und Ländern.

Hauptschule, Berufskolleg und Grundschulen machen Rosenmontag frei

Sollte die Phase der Schulschließungen verlängert werden, bliebe die neue Ferien-Regelung der Schulen am Schulzentrum trotzdem bestehen. Eine Betreuung vor Ort an den neuen Ferientagen könne nicht erfolgen.

An der Hauptschule hingegen bleibt es bei der bestehenden Ferientagsregelung, teilte Schulleiterin Dagmar Perret auf Nachfrage mit. „Wir haben uns dazu entschieden, bei den vorher abgesprochenen Ferientagen zu bleiben“, sagt sie. Ebenfalls handhabt es das Hans-Böckler-Berufskolleg so. „Wir hätten dann ja sogar zwei Tage mehr Zeit, eventuelle Auflagen zu organisieren, sollte der Präsenzunterricht am 15. Februar starten können“, erklärt Kathrin Ollas, Leiterin des Standortes Haltern. Auch die Grundschulen machen am Rosenmontag und dem darauffolgenden Dienstag frei.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.