100.000 Euro: Geld für den KAB-Wunsch ist im Haushalt 2020 eingeplant

Baumaßnahmen

Das alte KAB-Vereins- und Lagergebäude am Dinkelstadion hat ausgedient. 2020 soll mit einem großen Zuschuss der Gemeinde eine neue Halle gebaut werden. Das Geld ist im Haushalt eingeplant.

Heek

, 30.11.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Bau aus den 70er-Jahren ist nicht nur wegen seiner Optik merklich in die Jahre gekommen.

Der Bau aus den 70er-Jahren ist nicht nur wegen seiner Optik merklich in die Jahre gekommen. © Markus Gehring

Der typische 70er-Jahre Bau hat seine besten Jahre lange hinter sich. Das KAB-Vereins- und Lagergebäude im alten Tennisvereinsheim am Dinkelstadion ist schon lange kein Hingucker mehr. Es schimmelt in den Ecken. Doch das hat bald ein Ende. Im Gemeindehaushalt 2020 sind für einen Lagerhallen-Neubau jetzt offiziell 102.000 Euro eingeplant.

Die Entscheidung im jüngsten Haupt- und Finanzausschuss war einstimmig. „Wir stehen dahinter und wir wollen das“, bringt es Bauamtsleiter Herbert Gausling auf Nachfrage auf den Punkt. Etwas, das KAB-Vorsitzender Christian Hilbring sehr zu schätzen weiß: „Politik und Gemeindeverwaltung haben uns toll unterstützt. Es ist eine super Zusammenarbeit. Dafür sind wir sehr dankbar.“

KAB Heek wird einen Eigenanteil aufbringen

In der Endabrechnung wird der Bau vermutlich knapp 140.000 Euro kosten. Sprich: Die KAB wird einen Eigenanteil von 30 Prozent aufbringen müssen. Fachleute aus der Katholischen Arbeitnehmerbewegung werden darum beispielsweise die Installation der Elektronik übernehmen. Eigenmittel und Spenden sollen das Eigenanteilpaket abrunden.

Jetzt lesen

Und der bauliche Zeitplan? „Bis zur nächsten Stadtranderholung (Sommer 2020 - d. Red.) wollen wir unsere Sache in der neuen Lagerhalle haben“, so der KAB-Vorsitzende.

Lesen Sie jetzt

Die Stadtranderholung zieht auch in diesem Jahr wieder viele Kinder in den Bann. Zeltlager und Lagerabend sind dabei nicht nur Highlights, sondern auch essenziell für die Finanzierung. Von Till Goerke

Lesen Sie jetzt