Ärgerlicher Statistik-Patzer: Keine Corona-Todesfälle in Heek

Coronavirus

Grafiken sollen im Idealfall auf den ersten Blick verständlich vermitteln, wie es um einen bestimmten Sachverhalt bestellt ist. Ärgerlich wird es, wenn in der Erstellung Fehler passieren.

Heek

02.06.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
In der Dinkelgmeinde gibt es bisher keinen Todesfall im Zusammenhang mit dem Corona-Virus.

In der Dinkelgmeinde gibt es bisher keinen Todesfall im Zusammenhang mit dem Corona-Virus. © picture alliance/dpa

Wer am Dienstag (2. Mai) die Münsterland Zeitung aufgeschlagen oder durch das E-Paper geblättert hat, dem wird es sicher direkt ins Auge gesprungen sein. Zumindest jedem Statistikliebhaber. Denn da werden doch tatsächlich in der Corona-Grafik für das Kreisgebiet 14 (!) Todesfälle für die Dinkelgemeinde ausgewiesen. Ein böser Fehler, den die MLZ zu entschuldigen bittet.

Tatsächlich gab es in Heek bisher noch nicht einen Todesfall, der in Zusammenhang mit dem Virus steht. Darauf weist auch Ordnungsamtleiterin Doris Reufer in einer E-Mail an die Redaktion hin. „Das ist definitiv nicht der Fall! Heek hat glücklicherweise bislang keinen Sterbefall zu verzeichnen.“ Auch zahlreiche Leser meldeten sich und machten unsere Redaktion auf den Patzer aufmerksam.

Und wie kann so etwas passieren? Ganz einfach: In der Hektik eines Sonntagsdienstes ist der betreffende Mitarbeiter in der Spalte verrutscht. Jede einzelne Zahl wird aus einem Wust an Zahlen herausgefiltert und händisch eingetragen. Dabei können Fehler passieren.

Jetzt lesen

Zur aktuellen Coronalage in Heek: 14 Personen sind derzeit mit dem Virus infiziert (Stand 2. Juni). Die Gesamtzahl der Infektionen beläuft sich auf 33 Fälle.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Zwei Tage Bangen waren angesagt. Am Dienstag hatte der DRK-Kreisverband in einer Heeker Kita aus gegebenen Anlass zehn Personen auf das Coronavirus getestet. Jetzt liegen die Ergebnisse vor. Von Till Goerke

Lesen Sie jetzt