Averbecker Schützen sagen wegen Corona großes Jubiläumsfest ab

mlzCoronavirus und Schützenfest

Vier Jahre lang hat der Festausschuss der Averbecker Schützen das große Jubiläumsfest vorbereitet. Alles umsonst. Das Event fällt wegen Corona ins Wasser. Doch es gibt bereits einen Plan B.

Heek

, 24.04.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein Ende der Corona-Pandemie ist nicht in Sicht. Praktisch täglich ändert sich die Situation und die damit einhergehenden Sicherheitsauflagen. So greift ab Montag (27. April) in NRW die Maskenpflicht. Großveranstaltungen sind nach wie vor bis zum 31. August verboten. Eine Zeit der großen Ungewissheit.

Darum hat der Schützenverein Averbeck jetzt die Reißleine gezogen und sein großes 175-jähriges Jubiläumsfest im Juni abgesagt. „Schweren Herzens“, wie Schützen-Präsident Herbert Gausling im Gespräch mit der Redaktion sagt. „Die aktuelle Situation ließ uns aber auch keinerlei Spielraum.“ Die Absage sei in dieser Ausnahmesituation die einzig sinnvolle Entscheidung.

Vier Jahre Planung waren erst mal umsonst

Damit reihen sich die Averbecker Schützen in eine lange Liste von Schützenvereinen im Kreis ein, die bereits zuvor die Reißleine gezogen hatten. „Für uns beginnt jetzt also die Rückabwicklung der Planung“, so der Präsident. Sprich vier Jahre mühselige Arbeit waren erst mal umsonst.


„Wir müssen jetzt schauen, wie wir mit den bereits geschlossenen Vertägen umgehen. Vieles wird sich aber im Dialog mit den Partner klären lassen“, ist sich Herbert Gausling sicher. Dabei geht es beispielsweise um Musiker, Catering und Co.

Das Fest soll in jedem Fall nachgeholt werden

Doch trotz der Absage hat der Präsident auch zwei gute Nachrichten parat. „Wir werden das Fest natürlich nicht ersatzlos ausfallen lassen. Wir holen das 2021 nach.“ Wann, das werde sich vermutlich Anfang Mai dieses Jahres klären. Der Termin muss schließlich mit den übrigen Festivitäten in der Gemeinde abgestimmt sein. „Es macht ja keinen Sinn, dass zwei Schützenfeste an einem Wochenende sind.“

Jetzt lesen

Und die Festschrift? Wird diese nicht erscheinen? „Doch, wird sie. Sie ist so gut wie fertig. Wir bringen sie in jedem Fall auf den Markt“, stellt Herbert Gausling klar. Nur der Zeitpunkt sei derzeit noch offen. Übrigens ist die Festschrift eher ein Bildband mit Bildern aller bisherigen Schützenfeste. So viel hatte Offizier Jörg Alfert bereits im Vorfeld vielsagend verraten.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt