Bruno Reers löst Hermann Wolter ab

RV Dinkel

Bruno Reers ist neuer Vorsitzender der Brieftaubenreisevereinigung Dinkel, sein Vorgänger Hermann Wolter ist nun Ehrenvorsitzender.

HEEK/ASBECK

von von Bernhard Gausling

, 10.10.2011, 14:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der neue RV-Vorsitzende Bruno Reers (l.) bedankt sich bei Vorgänger Hermann Wolter, rechts Geschäftsführer Ludger Schabbing.

Der neue RV-Vorsitzende Bruno Reers (l.) bedankt sich bei Vorgänger Hermann Wolter, rechts Geschäftsführer Ludger Schabbing.

Auf der gut besuchten Herbstversammlung am Samstagnachmittag begrüßte der bisherige RV-Vorsitzende Hermann Wolter besonders die jugendlichen Züchter aus den angeschlossenen Brieftaubenzuchtvereinen. Für die anstehenden Vorstandswahlen fungierte Raimund Alfert als Wahlleiter. Der bisherige RV-Vorsitzende Hermann Wolter (Immertreu Heek) stellte sich für eine Wiederwahl aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Wolter hat in vielerlei Hinsicht über 13 Jahre die Funktion des RV-Vorsitzenden erfüllt. Die Versammlung schlug als Nachfolger Bruno Reers (Auf zur Heimat Asbeck) vor, der ohne Gegenstimme gewählt wurde. Reers bedankte sich für das Vertrauen und hielt als erstes eine Laudatio auf seinen Vorgänger Hermann Wolter. Mit einem Präsentkorb als Zeichen des Dankes wurde Wolter anschließend zum Ehrenvorsitzenden der RV-Dinkel gewählt. Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wählte die Versammlung dann Hermann van Ledden vom BZV „Heimatliebe Nienborg“. Ferner gehört dem Vorstand aus jedem Brieftaubenzuchtverein eine Vertrauensperson an. Zum neuen Kassenprüfer wurde Ludger Kerkhoff, „Immertreu Heek“, gewählt. Einem Antrag der Brieftaubenzüchter aus der Nachbargemeinde Metelen auf Aufnahme in die RV Dinkel stimmte die Mehrheit zu. Es handelt sich um die Brieftaubenzuchtvereine „Matel Liga Post Metelen“ und „Sperber Metelen“ mit etwa 850 Brieftauben von 24 Mitgliedern, davon etwa 20 aktiv reisende Taubenzüchter. Die Versammlung beschloss, die RV-Brieftaubenausstellung mit Meisterehrung am 3. und 4. Dezember im Eppingschen Hof in Heek durchzuführen.

Lesen Sie jetzt