Die Leistung stimmt

Heek Im Jahr eins nach seinem Jubiläum zog der Löschzug Nienborg, der zurzeit 97 Mitglieder zählt (45 Aktive, zwölf in der Ehrenabteilung und 43 fördernde Mitglieder), in der Burgschänke Bilanz.

28.01.2008, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>Löschzugführer Klaus Borgers (2. v. l.) informierte die Feuerwehrkameraden des Löschzugs Nienborg.  MLZ-Fotos (2) Gausling</p>

<p>Löschzugführer Klaus Borgers (2. v. l.) informierte die Feuerwehrkameraden des Löschzugs Nienborg. MLZ-Fotos (2) Gausling</p>

Brandinspektor Klaus Borgers blickte als Löschzugführer auf die vielen Einsätze, unter anderem bei Ölverschmutzungen auf Gewässern, Sturmschäden durch "Kyrill", Verkehrsunfällen, verschiedene Kleinbrände, den Brand eines landwirtschaftlichen Betriebs, den Löscheinsatz bei Altex in Epe als Nachbarschaftshilfe vorbeugender Brandschutz wegen Trockenheit im April sowie Bereitschaften.

Die Aktiven wurden in Lehrgängen ausgebildet und legten dabei Prüfungen ab zum Truppführer, Atemschutzgeräteträger, Maschinisten, Sprechfunker, für ABC-Einsätze, Technische Hilfeleistung oder in Erster Hilfe. Das Durchschnittsalter im Löschzug liegt bei 35 Jahren, Andre Büning wurde 2007 neu aufgenommen.

Bewegtes Jubiläum

Im Mittelpunkt des Jahres 2007 stand jedoch die Vorbereitung des Feuerwehrjubiläums 125 Jahre Löschzug Nienborg und der damit verbundenen Ausrichtung für den Leistungsnachweis auf Kreisebene. Viele Abzeichen gab es für die Teilnahme am Leistungsnachweis, an dem sich der komplette Löschzug Nienborg sich beteiligt hatte.

Zur Weihe von Diakon Harald Schneider, der auch Notfallseelsorger der Feuerwehr ist, war ebenfalls eine Abordnung des Löschzugs im Dom zu Münster dabei.

Kassenwart Jürgen Gesenhues informierte über alle Einnahmen und Ausgaben innerhalb des Jahreszeitraumes. Dank der Spenden von Sponsoren und Firmen konnte das Jubiläumsjahr mit schwarzen Zahlen abgeschlossen werden. Die Kasse geprüft hatten Daniel Bussmann und Andreas Borgers.

Vorstandswahlen

Bei den anstehenden Wahlen wurden Manfred Lösing und Reinhard Gesenhues in den Hauptvorstand gewählt. Norbert Otte stellte sich dafür nicht mehr zur Verfügung, er wurde in den Löschzugvorstand gewählt. Als Kassenprüfer ist Andreas Borgers ausgeschieden, Thomas Vennemann übernimmt das Amt. In den Festausschuss wurde Tobias Depenbrock-Lammers gewählt

Am Samstag, 29. März,Generalversammlung der Gesamtfeuerwehr Heek-Nienborg im Saal "Zum Alten Kaiser" in Heek.

Lesen Sie jetzt