DRK meldet Engpass beim Blut

29.10.2007 / Lesedauer: 2 min

Heek Seit einigen Tagen alarmiert der Blutspendedienst des Roten Kreuzes die Öffentlichkeit: Ein Engpass bei der Versorgung vieler Patienten mit Blutkonserven ist da. Von Sicherheitesreserven könne keine Rede mehr sein.

Als am Donnerstag 122 Nienborger Blut spendeten, war das hilfreich, aber noch nicht ausreichend. Eigentlich hatte das Rote Kreuz in der Bischof-Martin-Grundschule mit 170 Blutspendern gerechnet. Damit sich die Situation langsam entspannt, müssten heute mindestes 250 Blutspender in Heek zur lebensrettenden Tat schreiten.

Das Rote Kreuz bittet dringend um Unterstützung: Am heutigen Dienstag ist in Heek Gelegenheit zur Blutspende - von 16.30 bis 20.30 Uhr in der Kreuzschule, Donaustraße 12.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Kirchengemeinde Heilig Kreuz

Skandal: Kirchenmusiker Hans-Joachim Schüttke fälscht Zeugnisse und macht sich aus dem Staub

Münsterland Zeitung Tipps zur Einschulung Teil I

Was Eltern zur Einschulung ihrer Kinder an der Alexander-Hegius-Grundschule wissen sollten

Münsterland Zeitung Bürgerstiftung Heek-Nienborg

So clever kombiniert die Bürgerstiftung Blütenpracht, Naturschutz und ein paar Einkünfte