Im Seniorenheim St. Ludgerus Heek ist am Mittwoch (18. November) der zweite Massentest durch ein Teams des DRK durchgeführt worden.
Im Seniorenheim St. Ludgerus Heek ist am Mittwoch (18. November) der zweite Massentest durch ein Team des DRK durchgeführt worden. © Markus Gehring
Coronavirus

Dynamische Entwicklung: Corona-Infektionen steigen in Heek weiter stark an

Seit gut zwei Wochen steigen die Infektionszahlen in Heek gemessen an der Größe der Kommune stark an. Zwar gilt das Infektionsgeschehen als diffus, doch im Heeker Fall gibt es Erklärungsansätze.

Längst hat es auch Heek mit Blick auf das Corona-Infektionsgeschehen voll erwischt. Seit knapp zwei Wochen steigt die Zahl der Infizierten Tag für Tag an. Gemessen an der Größe der Gemeinde sogar stark. Waren es am 8. November noch sechs Infizierte, sind es jetzt (Stand 19. November) 57 Fälle. Und obwohl das Infektionsgeschehen im Kreis als größtenteils diffus gilt, gibt es für die Entwicklung in Heek Erklärungsansätze.

Folgeinfektionen spielen eine Rolle

Zwei Coronafälle an Nienborger Grundschule

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.