In der Regel finden die Ratssitzungen im Heeker Rathaus statt. © Markus Gehring
Meinung

Einwohnerfragestunde: Liebe Heeker, verschafft Euch doch mal Gehör!

Die wiedereingeführte Einwohnerfragestunde im Rat interessiert die Heeker nicht. Dabei ist es eine große Chance. Darum kann unser Autor das an den Tag gelegte Verhalten auch nicht nachvollziehen.

Ganz ehrlich? Ich kann es nicht nachvollziehen. Da stößt die CDU-Fraktion nach der Kommunalwahl 2020 die Wiedereinführung der „Einwohnerfragestunde“ im Sinne der Transparenz für die Bürger an, doch die Heeker interessiert das nicht. Praktisch keine Nachfrage. Unverständlich.

Und wissen Sie, warum das unverständlich ist? Schon oft habe ich in Heek gehört „die Verwaltung macht eh, was sie will“ oder „unsere Meinung interessiert die doch eh nicht“. Unmutsbekundungen sind schnell geäußert. Kein Problem. Im Gegenteil. Verwaltung und Lokalpolitik sollten genau so etwas wissen.

Einfach mal aufrappeln

Warum also nicht einfach aufrappeln, in die Ratssitzung gehen und beim Punkt „Einwohnerfragestunde“ nachhaken, warum etwas ist, wie es ist. Oder werden soll. Durch Fragen bekommen Verwaltung und Lokalpolitiker unmittelbar mit, wo der Schuh drückt. Das ist wichtig. Eine Chance. Keine Hürde.

Liebe Heeker, nutzt diese doch einfach mal. Was gibt es denn zu verlieren? Nichts.

Und bitte jetzt nicht das Argument anführen, dass die Zuschauerzahl wegen Corona im Ratssaal begrenzt ist. Rechtzeitig anmelden ist doch kein Problem. Wer auf Antworten zum Geschehen in der Gemeinde aus ist – und zwar direkt vom Bürgermeister – für den sollte das doch kein Hindernis sein.

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.