Alle drei „Impfstufen“ auf einem Foto (v. l.) Ehler Bakker (53) aus Ahaus holte sich den ersten Piks ab, David Wellmann (24) aus Nienborg den zweiten und Franz Bakeneker (88) aus Epe den dritten bei dem Halt des Impfmobils in Heek.
Alle drei "Impfstufen" auf einem Foto (v. l.) Ehler Bakker (53) aus Ahaus holte sich den ersten Piks ab, David Wellmann (24) aus Nienborg den zweiten und Franz Bakeneker (88) aus Epe den dritten bei dem Halt des Impfmobils in Heek. © Elvira Meisel-Kemper
Corona-Pandemie

Erste Impfung in Heek abgeholt: „Ich komme da jetzt nicht mehr drumherum“

Auch ein Termin mitten an einem nasskalten Tag hält viele Impfwillige nicht vom Schlangestehen ab. In Heek werden auch Erstimpfungen verabreicht an diesem Freitag. Die Nachfrage danach steigt.

Freitagmittag: Lange Schlangen von Wartenden säumen die kleine Straße, die vom Jugendhaus Zak zum Dinkelstadion zwischen Heek und Nienborg führt. Ordnungskräfte der Gemeinde Heek regeln den Verkehr und weisen die Parkplätze an, die sich immer weiter vom Zak entfernen.

„Schnell aus dem ganzen Schlamassel herauskommen“

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Elvira Meisel-Kemper ist freie Kunsthistorikerin und Journalistin. Sie hat Erfahrung als Autorin, Kunstvermittlerin, Projektbegleiterin und in der Fotografie. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeiten liegt in der Kunstszene des Münsterlandes.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.