Weihbischof Dr. Christoph Hegge wird Ende Januar die Firmung in Heek durchführen. Für die beiden Gottesdienste gelten strenge Vorgaben. © Heilig Kreuz Heek
Heilig Kreuz Heek

Firmung in Heek: 2G-Regel, Kontrollen und Eigenverantwortung

Eine Firmung ist nicht alltäglich. Erst recht nicht in Corona-Zeiten. Da bedarf es schon strenger Vorgaben, um die Gottesdienste sicher gestalten zu können. In Heek ist das eine ganze Palette.

Die vierte Welle der Pandemie hat auch den Kreis Borken mit voller Wucht getroffen. Mit Omikron rollt bereits die nächste Woge an. Das Firmsakrament Ende Januar wird in der Kirchengemeinde Heilig Kreuz Heek dennoch stattfinden. Doch es gelten strenge Vorgaben.

Zwei statt eines Gottesdienstes

Kein Kind wird ausgeschlossen

Kontrollen am Eingang

Gästeliste und Sitzplan

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.