Zwischen Heek und Epe soll in den kommenden Jahren eine gut zehn Kilometer lange Wasserstoffleitung gebaut werden.
Zwischen Heek und Epe soll in den kommenden Jahren eine Wasserstoffleitung verlegt werden. © DPA
Großprojekt

Geplante Wasserstoffleitung Heek-Epe: Erste Details stehen fest

Zwischen Heek und Epe soll bis 2026 eine Wasserstoffleitung verlegt werden. Jetzt gibt es erste, wichtige Details zu dem Großprojekt. Dabei geht es auch um Flächenverbrauch und Entschädigungen.

Geht es nach Open Grid Europe und der Nowega GmbH, dann wird in einigen Jahren „grüner Wasserstoff“ zwischen Heek und Epe fließen. Dabei soll die geplante Leitung „HEp“ rund zehn Kilometer lang sein und einen speziellen Zweck erfüllen. Für den Leitungsverlauf stehen derzeit noch mehrere Optionen im Raum.

Planungsrechtliche Grundlage ist vorhanden

Arbeitsstreifen soll 31 Meter breit sein

Auch ein Betriebsgebäude ist geplant

Es soll „Dialogabende“ geben

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.