Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gewerbeschau soll fünfstellige Besucherzahlen nach Heek locken

mlzGewerbeschau 2020

Im Gewerbegebiet Heek-West soll im September 2020 wieder eine Gewerbeschau aller Heeker Firmen stattfinden. Gleichzeitig feiert das Unternehmen 2G Energie 25-jähriges Bestehen.

Heek

, 27.05.2019 / Lesedauer: 3 min

Im September 2020 soll es nach 2006 und 2011 in Heek wieder eine Gewerbeschau für alle Unternehmen aus der Dinkelgemeinde geben. Das hat der Gewerbeverein Heek-Nienborg bei seiner Jahreshauptversammlung am Mittwochabend bei Hovestadt in Ahle beschlossen. In die Schau soll möglicherweise auch der jährliche verkaufsoffene Sonntag im September eingebunden werden.

Im Gespräch mit Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff einigten sich die Gewerbetreibenden auf den 20. September 2020 als möglichen Termin. Ein Fragezeichen gibt es dabei allerdings noch. Sofern das Land im nächsten Frühjahr beschließt, die Kommunalwahl auf diesen Sonntag zu legen, soll die Gewerbeschau eine Woche früher oder später stattfinden.

Synergieeffekte nutzen

„Wir wollen zeigen, wie stark Handel, Handwerk, Industrie und Gewerbe in Heek und Nienborg sind“, betonte die Vorsitzende des Gewerbevereins, Susanne Tombrink, als sie den Mitgliedern die ersten Überlegungen für die Schau vorstellte. Die Idee für eine Schau 2020 sei im Gespräch mit dem Bürgermeister und dem Heeker Unternehmen 2G entstanden. Das im Gewerbegebiet Heek-West ansässige Unternehmen feiert im nächsten Jahr sein 25-jähriges Bestehen.

Hier ließen sich „Synergieeffekte nutzen“, schilderte Franz-Josef Weilinghoff, dass ein Festzelt geplant sei, das auch für die Gewerbeschau genutzt werden könne. Schon bevor der Bürgermeister auch einen größeren Zuschuss der Gemeinde für den Gewerbetag in Aussicht stellte, war das Signal der anwesenden Mitglieder des Gewerbevereins relativ eindeutig: Ja zur Gewerbeschau 2020.

Fünfstelliger Zuschuss der Kommune

Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff berichtete den Gewerbetreibenden dann, dass der Gemeinderat bereits einen Beschluss gefasst habe, als Gemeinde wieder eine Gewerbeschau durchführen zu wollen. Dafür stellte Heeks Erster Bürger den Gewerbetreibenden einen fünfstelligen Zuschuss von der Kommune in Aussicht.

Gewerbeschau soll fünfstellige Besucherzahlen nach Heek locken

Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff stellte den Gewerbetreibenden einen fünfstelligen Zuschuss für die Gewerbeschau in Aussicht. © Christiane Nitsche

Susanne Tombrink und Franz-Josef Weilinghoff stellten dann die ersten Überlegungen für den Gewerbetag vor. Er soll zentral im Gewerbegebiet Heek-West stattfinden. Gleichzeitig sollen aber alle Firmen in Heek und Nienborg die Möglichkeit haben, ihre Türen und Tore zu öffnen. Möglicherweise soll ein Pendelverkehr durch die Gewerbegebiete angeboten werden.

Gleichzeitig sollen ein Festzelt und Freigelände im Gewerbegebiet genutzt werden, wo sich Firmen präsentieren können. Zustimmung fand die Idee, die Ausstellungsflächen im Außenbereich möglicherweise so aufzuteilen, dass die Unternehmen aus den fünf Heeker Gewerbegebieten sich gebietsweise präsentieren.

Auf den Sonntag konzentrieren

„Die Gewerbeschau im Bült war ein Erfolg“, erinnerte Bürgermeister Franz-Josef Weilinghof an die letzte Schau in Heek. Im Jahr 2017 hatten sich dabei die Gewerbetreibenden allein aus dem Gewerbegebiet Bült präsentiert.

Von 10 bis 18 Uhr wollen die Heeker Firmen sich bei der geplanten Gewerbeschau 2020 präsentieren. Dafür sollen mehrere Bühnen aufgebaut werden, auf denen es ein Programm geben soll. „Ich rechne mit fünfstelligen Besucherzahlen“, geht Heeks Bürgermeister davon aus, dass die Schau wieder zu ein Erfolg wird.

Überlegt wurde in der Versammlung auch, der Gewerbeschau, zum Beispiel am Samstag, einen Unternehmerabend voranzustellen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt