Glasfaserkabel für Turbo-Internet werden in Averbeck in die Erde gebracht

Breitbandausbau

Bunt sehen die Glasfaserkabel aus. Derzeit werden diese in Averbeck in die Erde gebracht. Mitarbeiter der Firma Grethen aus Legden sind vor Ort im Einsatz. Die Hintergründe.

Heek

, 21.01.2020, 10:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Glasfaserkabel für Turbo-Internet werden in Averbeck in die Erde gebracht

Derzeit werden in Averbeck Glasfaserkabel verlegt. © Till Goerke

Langsamer Seitenaufbau, E-Mails, die nicht ankommen, oder Downloads, die eine Ewigkeit dauern – Dinge, die in den Außenbereichen der Gemeinden Heek im Idealfall noch in diesem Jahr komplett der Vergangenheit angehören. Denn der Breitbandausbau schreitet Stück für Stück voran. Aktuell steht Averbeck auf dem Außenbereich-Programm.

Mitarbeiter der Firma Grethen aus Legden bringen dort gerade die Glasfaserkabel unter die Erde.„Das wird hier noch einige Woche dauern, bis wir fertig sind“, sagt einer der Arbeiter im Vor-Ort-Gespräch. Besonders die Verlegung der Kabel unter der B70 hindurch dauere seine Zeit. Mit einem speziellen „Ziehkopf“ werden die Glasfaserkabel unter der Straße hindurch gespült. Die Ziehköpfe stellt Grethen dabei selbst her.

Jetzt lesen

800.000 Euro sind für den Breitbandausbau eingeplant

Im Heeker Haushaltsentwurf sind 5,4 Millionen Euro für Baumaßnahmen in 2020 eingeplant. Davon entfallen 800.000 Euro auf den Breitbandausbau im Außenbereich. Das Land NRW stellt insgesamt 880 Millionen Euro Fördermittel für den Breitbandausbau zur Verfügung.

Glasfaserkabel für Turbo-Internet werden in Averbeck in die Erde gebracht

Die beiden Mitarbeiter der Firma Grethen bereiten den "Ziehkopf" vor, mit dessen Hilfe sie danach die Glasfaserkabel unter der Straße durchspülen können. © Till Goerke

Und: Die ersten Turbo-Anschlüsse im Außenbereich sind bereits seit Herbst 2019 aktiv. Insgesamt stehen für das Projekt 45 Kilometer Tiefbau auf der Agenda. 300 Anschlüsse (aktiv und passiv) sollen am Ende im Außenbereich in den Genuss des Speed-Internets kommen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt