Heek bleibt im Jungbrunnen

07.01.2008, 18:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Heek Die Jahre ziehen ins Land - aber offenbar an Heek vorbei. Die Dinkelgemeinde ist und bleibt jung - zusammen mit Schöppingen sogar die jüngste Gemeinde im Münsterland.

Der durchschnittliche Heeker ist immerhin zwar auch 37 Jahre alt - aber damit ganze sechs Jahre jünger als der durchschnittliche Nordrhein-Westfale, der laut Erhebung schon 43 Lenze zählt. Das geht aus den Zahlen hervor, die das Statistische Landesamt mitgeteilt hat. Noch jünger als in Heek und in der Nachbargemeinde Schöppingen sind die Menschen nur noch in Augustdorf, südwestlich von Detmold.

Lesen Sie jetzt