Heek gibt 270 000 Euro mehr aus

Haushalt

Rund 270 000 Euro mehr als veranschlagt wird die Gemeinde Heek in diesem Jahr ausgeben. Das geht aus dem Verwaltungsbericht hervor, den Kämmerer Heinz-Gerd Lenfers den Ratsmitgliedern in der jüngsten Sitzung vorlegte. Demnach beträgt das Minus statt wie geplant 974 000 Euro etwa 1,25 Millionen Euro.

HEEK

, 17.09.2014, 17:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Heek gibt 270 000 Euro mehr aus

Zur Bildung einer Versorgungsrücklage zahlt die Gemeinde seit 1999 in den Versorgungsfonds ein. Der Rat hatte im März 2003 beschlossen, bis 2014 jährlich neben dem Pflichtbeitrag einen freiwilligen Beitrag in gleicher Höhe in die Rücklage zu zahlen. Die Gesamtsumme liegt somit bei etwa 21 000 Euro. Künftig soll der jährliche Beitrag auf 25 000 Euro steigen. Bei einer erhofften Verzinsung von fünf Prozent stünden 2031 rund 1,33 Millionen Euro zur Verfügung. Die ab 2032 prognostizierten Kapitalerträge von etwa 66 000 Euro pro Jahr könnten dann dauerhaft zur Abfederung der Versorgungsleistungen verwendet werden. Am Ende des von der KVW dargestellten Zeitfensters (2042) wäre das Vermögen der Gemeinde von rund 1,33 Millionen Euro weiter vorhanden und stünde zur Abfederung folgender Jahre zur Verfügung.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt