Historischer Atlas fixiert Geschichte

Heimatvereine

HEEK Vergnügliche Stunden verbrachten die Vertreter der Heimatvereine aus Heek und Nienborg als sie zu ihrem traditionellen Treffen im Heimathaus zusammenkamen. In gemütlicher Runde informierte man sich gegenseitig über anstehende Veranstaltungen und besondere Vorkommnisse in den Vereinen, vor allem über die am 21. November anstehende Übergabe der historischen Stadtmappe Nienborg.

10.11.2009, 17:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
In geselliger Runde besprachen die Heimatfreunde aus beiden Ortsteilen anstehende Vorhaben.

In geselliger Runde besprachen die Heimatfreunde aus beiden Ortsteilen anstehende Vorhaben.

Das Anliegen des Westfälischen Städteatlas ist es, der Öffentlichkeit die historischen Ereignisse von der ersten Besiedlung der Stadt oder der Gemeinde bis zur Neuzeit in einem Kanon von Abbildungen, Karten und Texten vorzustellen. Denn: Der einzelne Bürger ist nicht in der Lage Archive zu sichten, Urkunden zu lesen und zu übersetzen, archäologische Grabungen durchzuführen und aufzubereiten, Kartographien in heute lesbare Dokumente zu übertragen und für jedermann aufzubereiten. Der Westfälische Städteatlas hat daher dies sozusagen stellvertretend für die Bürger der Dinkelgemeinde getan und damit jedem Einzelnen die Möglichkeit eröffnet, sich mit der Geschichte seines persönlichen Umfeldes beschäftigen zu können. Daher sei die Vorstellung der Historischen Städteatlas in der Stadtmappe Nienborg eine einmalige Gelegenheit, Wissenschaft und Bürger miteinander ins Gespräch zu bringen, sind die Heimatfreunde überzeugt.

Lesen Sie jetzt