Hochkarätige Podien diskutieren Musikerziehung

05.09.2007, 15:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Heek Aktuelle Entwicklungen und Initiativen für die Musikerziehung innerhalb und außerhalb des Schulunterrichts werden auf dem Tag der Musikpädagogik in der Landesmusikakademie in Heek-Nienborg am morgigen Freitag beleuchtet. Die Akademie und die Musikverbände auf Landesebene laden dazu alle interessierten Pädagogen, Musiker, Eltern und Gäste ein. Um 10 Uhr eröffnet das Grundsatzreferat "Schulische und außerschulische Musikpädagogik" von Prof. Dr. Ortwin Nimczik (Verband Deutscher Schulmusiker) den Tag der Musikpädagogik. Im Lauf des Tages werden dann drei Schwerpunktthemen jeweils durch Kurzreferate eingeführt und auf Podien mit Fachleuten erörtert.

Das Auftaktreferat zum Thema "'Jedem Kind ein Instrument' versus 'Musik im Schulunterricht'?" hält um 11.30 Uhr der Staatssekretär Hans-Heinrich Große-Brockhoff (Staatskanzlei NRW). Es folgen die Podien "Ganztagsschule - eine Chance für Musik?!" und "Musikalische Frühförderung" sowie das Schlusswort "Perspektiven" von Prof. Thomas Sternberg (Landesmusikakademie).

In der Mensa der Landesmusikakademie können die Besucher zwischendurch ein Mittagessen einnehmen. Die Musikbibliothek stellt aktuelle musikpädagogische Fachliteratur aus. www.tagdermusikpaedagogik.de.

Lesen Sie jetzt