Jagd auf begehrte Trophäe

18.10.2007 / Lesedauer: 2 min

Heek Zum Abschluss der "grünen Saison", die geprägt war von zahlreichen Turnieren, vielen Erfolgen und nicht zuletzt dem Bau der neuen Reithalle, lädt der Reiterverein St. Georg Heek-Nienborg alle Mitglieder, Freunde und Gönner zur traditionellen Fuchsjagd am Sonntag, 21. Oktober, ein. Alle Teilnehmer treffen sich um 9 Uhr auf dem Reitgelände in Averbeck. Von dort aus zieht der Tross zur Familie Theo Nacke an der Meteler Straße in Nienborg, wo zunächst beim Frühstück die erste Wegzehrung gereicht wird. Danach geht es durch Feld, Wald und Flur in Richtung Epe. Auf dem Hof Dinkelborg im Brinkerhook steht mit der Mittagspause die nächste Rast an. Gegen 15 Uhr beginnt auf dem Springplatz die eigentliche Fuchsjagd. Dabei werden die Nachfolger der beiden amtierenden Fuchsmajore Kerstin Nacke und Eva-Maria Pothmann gesucht. Der Verein weist darauf hin, dass zur Fuchsjagd für alle Gäste eine Fahrgelegenheit bereit steht.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Bürgerstiftung Heek-Nienborg

So clever kombiniert die Bürgerstiftung Blütenpracht, Naturschutz und ein paar Einkünfte