Sammelaktion

Jugendhaus ZAK und KLJB Nienborg sammeln sechs Kipper Tannenbäume

Nach Jahren des Dornröschenschlafs haben das Jugendhaus ZAK und die Nienborger Landjugend gemeinsam die ausgedienten Tannenbäume in Nienborg eingesammelt. Der Erfolg kann sich sehen lassen.
Sechs volle Kipper Tannenbäume waren nach rund vier Stunden Sammelaktion in Nienborg zusammengekommen. © ZAK

Es war in Zeiten von Corona nicht nur eine Aktion unter strengen Hygieneauflagen, sondern zugleich die Reaktivierung einer vor Jahren eingeschlafenen Kooperation – die gemeinsame Tannenbaumaktion vom Jugendhaus ZAK und der der Nienborger Landjugend (KLJB). Und erfolgreich war sie obendrein.

Drei Teams mit insgesamt 13 Helfern, vier Stunden am Samstag (16. Januar) und zeitversetzte Starts ab 9 Uhr – so die Rahmenbedingungen für die Tannenbaum-Sammelaktion im Ortsteil Nienborg. Das Leiter-Duo vom ZAK, Vera Eßeling und Fabian Walke, hatte die Organisation inne.

Spenden an Bäumen befestigt

Mit Masken und ausreichend Abstand zogen die Teams durch Nienborg, um die an den Straßenrand gelegten Tannenbäume einzusammeln. Die Spenden für die Abholung waren in den meisten Fällen an den Bäumen befestigt.

„Waren doch mal Anwohner unterwegs, um die Spenden persönlich abzugeben, haben die Helfer diese darum gebeten, die Spenden abzulegen“, berichtet Fabian Walke. Erst bei ausreichend Abstand seien dann die Spenden eingesammelt worden.

Die Sammelaktion lief wegen Corona unter strengen Hygienevorschriften ab.
Die Sammelaktion lief wegen Corona unter strengen Hygienevorschriften ab. © ZAK © ZAK

Gegen 13 Uhr waren die Teams fertig. Das Ergebnis: sechs Kipper voll mit Tannenbäumen und knapp 1000 Euro Spenden, die zu gleichen Anteilen an das ZAK und die Landjugend gehen. Fazit der Organisatoren: Alles sei unter erschwerten Bedingungen reibungslos über die Bühne gegangen. Und die Kooperation zwischen Jugendhaus und Landjugend soll fortgeführt werden.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt