KAB St. Josef stellt die Weichen der Vereinsarbeit neu

Förderverein gegründet

HEEK. KAB St. Josef stellt die Weichen neu: Am Samstag kam es im Eppingschen Hof zur mit Spannung erwarteten Gründungsversammlung eines Fördervereins für die KAB. Bereits im Vorfeld hatten sich die Aktiven intensiv mit der Gründung dieses neuen Gremiums beschäftigt. Unter anderem wurden Mitglieder befragt und rechtliche Fragen geklärt.

von von Helmut Schwietering

, 14.03.2011, 14:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jubilarehrung mit Präses Pfarrer Josef Leyer während der KAB-Versammlung.

Jubilarehrung mit Präses Pfarrer Josef Leyer während der KAB-Versammlung.

Da es keinen Widerspruch gab, kam es zügig zur Gründung des Fördervereins und zu den erforderlichen Wahlen des Vorstands: Vorsitzender ist Heinz Münstermann, stellvertretende Vorsitzende Alexandra Lammers, Kassierer Reinhard Gausling, Stellvertreter Robert Haverkotte, Schriftführerin Petra Rengers, Stellvertreter Christian Hilbring, Beisitzer sind Thomas Lammers, Helmut Jöckel, Siegfried Reinhold, Josef Elsbernd, Dieter Kattenbeck, Peter Gaußling, Marcel Hinkers, Monika Bendfeld, Brigitte Epping und Irmgard Kösters. Als Kassenprüfer fungieren Richard Flüeck und Bernhard Duesmann. Die Versammlung stellte fest, dass die festgesetzten Beiträge aus der KAB St. Josef unverändert übernommen werden können. Aktuell gehören dem Förderverein nun 335 Mitglieder an. In der KAB St. Josef verbleiben 70 Mitglieder. Der Vorstand wies ausdrücklich darauf hin, dass es in der Vereinsarbeit zu keiner spürbaren Veränderung kommen soll. Die Neugründung helfe jedoch, die Finanzierung besser planen zu können.

Lesen Sie jetzt