Im Strönfeld könnte sich touristisch in der Zukunft einiges tun.
Im Strönfeld könnte sich touristisch in der Zukunft einiges tun. © Markus Gehring
Tourismus und Freizeit

Karibikflair im Strönfeld: Mit Potenzialanalyse zu naturnahem Tourismus

Das Heeker Strönfeld strahlt gerade an schönen Sommertagen so etwas wie Karibikflair aus. Genau das könnte in der Zukunft touristisch genutzt werden. Und dann natürlich auf legale Art und Weise.

Was passiert im Bereich des Heeker Strönfelds, wenn die seit rund 30 Jahren laufenden Entsandungsmaßnahmen beendet sind? Die entstehenden Seen, die im Endzustand eine Gesamtgröße von 55 Hektar umfassen werden und damit größer als der Aasee in Münster sind, könnten touristisch genutzt werden. Auf legale Weise.

Förderantrag soll gestellt werden

Sandabladeplatz könnte Parkplatz werden

Viele Flächen gehören Kirchengemeinden

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.