KFD-Theatergruppe probt für bunte Abende

Haltestelle „Alter Kaiser“

Neue Haltestelle beim „Alten Kaiser“? Die Bedeutung des Halteschildes bleibt wohl bis zur Premiere das Geheimnis der Verantwortlichen von der KFD St. Ludgerus Heek. Vermutlich steht auf dem selbst angefertigten Schild der „Fahrplan“ für die bunten Abende, die im November beim „Alten Kaiser“ stattfinden werden.

HEEK

von von Helmut Schwietering

, 18.10.2011, 14:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Bedeutung dieses Halteschildes bleibt wohl bis zur Premiere das Geheimnis der Theatergruppe von der Heeker KFD.

Die Bedeutung dieses Halteschildes bleibt wohl bis zur Premiere das Geheimnis der Theatergruppe von der Heeker KFD.

Die Theatergruppe heckt wieder etwas aus, aber was, dass soll bis zu den Aufführungen geheim bleiben. Die Heeker dürfen sich erneut auf Sketche am laufenden Band auf Hoch- und Plattdeutsch freuen. Die Abende finden mittlerweile seit rund 40 Jahren statt und gehören in der Dinkelgemeinde längst zum festen Jahresprogramm. Einstudierte Tanzeinlagen werden das Programm genauso bereichern wie „Tratsch und Klatsch“ aus ganz Heek. Auch die Ortsprominenz soll wieder eine abendfüllende Rolle spielen. Es werde sich zeigen, wer bei den Gags in diesem Jahr in die unfreiwilligen Hauptrollen schlüpft, machen die Aktiven neugierig. Damit alles bei der Premiere sitzt, wird seit Wochen dienstags und donnerstags beim „Alten Kaiser“ mit viel Spaß und Engagement geprobt. Die Aufführung am 9. November beginnt um 14 Uhr und ist für die Heeker Senioren gedacht. Zum zweiten Termin am 10. November ab 19.30 Uhr sind neben den Frauen auch alle Männer, Stammtische und Nachbarschaften willkommen, sich an dem Gag-Feuerwerk zu amüsieren.

Lesen Sie jetzt