Klimaschutz in der Dinkelgemeinde soll erneut mit Auszeichnung honoriert werden

Klimaschutz

Klimaschutz kann selbstverständlich auch auf lokaler Ebene erfolgen. In der Dinkelgemeinde soll dafür auch in diesem Jahr wieder eine Auszeichnung samt Preisgeld verliehen werden.

Heek

, 25.02.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Klimaschutz kann selbstverständlich auch auf lokaler Ebene, in der Dinkelgemeinde, betrieben werden.

Der Klimaschutz kann selbstverständlich auch auf lokaler Ebene, in der Dinkelgemeinde, betrieben werden. Für besonderes Engagement verleiht die Innogy SE zusammen mit der Gemeinde Heek auch in 2020 wieder einen Klimaschutzpreis. (Symbolbild) © dpa

Wer wird der Nachfolger der OGS Nienborg? Diese Frage klärt sich bis spätestens zum November 2020. Denn auch in diesem Jahr vergibt die Innogy SE in Zusammenarbeit mit der Gemeinde den so genannten Klimaschutzpreis, der mit 1000 Euro dotiert ist.

2019 haben insgesamt 500 Kommunen daran teilgenommen. Aus 500 Bewerbern wurden 380 Preisträger prämiert. Aus der Dinkelgemeinde war das die OGS Nienborg. In 2018 sicherte sich der Kindergarten St. Johannes die Auszeichnung samt Preisgeld.

Den Preis gibt es seit 1995

Seit 1995 gibt es den Preis bereits, mit dem mittlerweile schon mehr als 7000 Projekte ausgezeichnet wurden. Prämiert werden gemeinnützige und öffentlich zugängige Projekte und Ideen, die von einer gemeinsamen Jury aus kommunalen Vertretern und einem Innogy-Mitarbeiter ausgewertet werden.

Jetzt lesen

Die Vergabe der Preise erfolgt nach einem klaren Ranking, diese können nicht zu gleichen Teilen (50:50) vergeben werden. Der Gewinn der OGS Nienborg wurde zuletzt anhand der Kriterien Wirksamkeit für den Umweltschutz, Innovationsgrad, Kreativität, Vorbildwirkung/Nachhaltigkeit und persönlicher Einsatz bestimmt.

„Wir sammeln noch bis zum 17. Juni Vorschläge und legen diese dann hier wieder vor“, sagte Bauamtsleiter Herbert Gausling in der jüngsten Bauausschuss-Sitzung.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt